08/2021 - Wir freuen uns über den diesjährigen "Baum des Jahres" und bedanken uns herzlich bei der Bürgerliste Walsrode für die Ehrung. Wir verstehen uns stellvertretend für viele Ehrenamtliche auch außerhalb vom FORUM, die zurzeit viel Geduld beim Organisieren und Planen aufbringen müssen und hoffentlich alle dabei bleiben.

08/2021 - Peter Hartwig vom FORUM nimmt sich für eine RadKulTour immer ein besonderes Thema vor. Diesmal hat er Stationen zusammengestellt, mit denen man die Entwicklung der Region nachvollziehen konnte - vom Mittelalter bis zur Neuzeit. 22 Kilometer ging es von Walsrode über Benefeld nach Bomlitz zu historischen Besonderheiten. Dazu hatte Hartwig verschiedene Referierende eingeladen.

09/2021 - Im September ist jährlich der bundesweite Denkmaltag, der diesmal das Motto "Sein & Schein - in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege" hatte. Bei den Führungen an der Cordinger Mühle untersuchte man dort den "Sein & Schein": Denn eigentlich war die Cordinger Mühle einmal kürzer. Am Fundament kann man noch heute sehen, dass große Findlinge ursprünglich den Rahmen bildeten und der vordere Teil mit kleineren Steinen angehängt wurde.

08/2021 - Auch wenn es ornithologisch vielleicht nicht ganz richtig ist. Aber in dem Bilderbuch von Edith Schreiber-Wicke geht es um die Zeit, in der die Raben noch bunt waren. Anette Klug vom FORUM hatte die Geschichte als Bilderbuchkino vorbereitet und trug vor einer Leinwand in der leicht verdunkelten Cordinger Mühle vor, wie  der Schneemann fragte, welcher Rabe denn eigentlich die "richtige" Farbe hätte.

08/2021 - Nach einer Corona-bedingten Pause startete in diesem Jahr das beliebte Walsroder Weinfest wieder am Heidemuseum. Das Organisationsteam, das sich unter dem FORUM-Dach eingefunden hatte, konnte die Corona-Bedingungen klug berücksichtigen, so dass Stimmung und Sicherheit für die Gäste keine Gegensätze waren. Gute Musik, schöne Weine, Pizza und Käsehäppchen machten einen Sommerabend rund, der sich durch das Einhalten von Regeln so "normal wie früher" anfühlte.

08/2021 - Im April dieses Jahres konnte die neue Festhalle der Freien Waldorfschule Benefeld fertiggestellt werden. Damit hat die Schule eine eindrucksvolle Kulturstätte bekommen, die in der Region für den kulturellen Bereich offenstehe, wie Geschäftsführer Christian Fenton betonte. Doch Veranstaltungen waren aufgrund der Corona-Pandemie vorerst nicht möglich. Nun gelang es der Waldorfschule gemeinsam mit dem FORUM, für das erste Konzert im neuen Haus das Junge Philharmonische Orchester Niedersachsen (JPON) zu gewinnen.

08/2021 - Der Walsroder Friedhof hat eine lange Geschichte. Einige Gräber sind deutlich älter als einhundert Jahre. Stadtarchivar Thorsten Neubert-Preine führte die Interessierten für das FORUM über das Gelände und erläuterte besondere Biographien. Dabei stellte er auch das Lapidarium vor, das man häufig auf alten Friedhöfen findet: Wenn die Nutzungszeit eines Grabes abgelaufen ist ...

08/2021 - Tom Kirk hat ein großes musikalisches Repertoire. Seine komödiantischen und ernsten Stücke wenden sich eher an ein erwachsenes Publikum. Daneben hat der Benefelder Erzieher auch Kinderlieder wie "Piratenschiff Rote Grütze" oder die "Rosarote Fee Rosalie" im Programm. Und da er große und kleine Fans gemeinsam einladen wollte, spielte er beim FORUM ein Familienkonzert, in dem sowohl Eltern als auch ihre Kinder Spaß in die Cordinger Mühle hatten.

07/2021 - Genau 245 Jahre nach der Trennung der damals jungen Vereinigten Staaten von Großbritannien ging es beim FORUM um die aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen in den USA. Der gebürtige Bomlitzer Martin Kleiber arbeitet und lebt mit seiner Familie seit vielen Jahren in der US-Hauptstadt Washington und berichtete am amerikanischen Unabhängigkeitstag wie bereits im letzten Jahr als "Insider". Gelegentlich machte er die Gäste damit nachdenklich, wenn sie Parallelen zu Deutschland erkannten.

20210627 Klosterkrimi 0406/2021 - Im diesjährigen Krimiwettbewerb von Paulus-Kirchengemeinde und FORUM ging es um das Kloster Walsrode als Tatort. Aus 18 Beiträgen wählte eine Jury sechs aus, die ins Finale gingen, dort vorgetragen und von den Gästen benotet wurden. Mit 218 von 268 möglichen Punkten gewann Kerstin Michel mit "Leben im Kloster" sehr knapp vor Anne-Kathrin Kracke mit "Die Beweise sprechen für sich" und 215 Punkten. Dritte wurde Anke Elsner mit "Das Geheimnis des Klosterschatzes" und 196 Punkten. Kerstin Michel erhielt als ersten Preis eine Übernachtung im Kloster Walsrode und versprach, dabei friedlicher Gast zu sein und nicht weiter zu "morden".

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.