02/2024 - Wenn Annette Scheele im Herbst die "Könige der Wälder" live und bei Tageslicht erleben möchte, fährt sie zum Darß. Inmitten des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft hat man die Möglichkeit die Rothirsche zu beobachten, oft nur wenige Meter neben den Wanderwegen. Beim FORUM zeigte die Hobbyfotografin wunderschöne und spektakuläre Fotos von "Hirsch, Kranich & Co.".

02/2024 - In der Pulverproduktion wird mit Schwefelsäure und Salpetersäure gearbeitet. Um die Wirkung der giftigen und ätzenden Dämpfe einzudämmen, bekamen deutsche Arbeitende in der EIBIA täglich einen halben Liter Milch. Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter wurde dieser scheinbare Arbeitsschutz nicht zugesprochen. 

02/2024 - Die Stichwörter, die zuerst in den Sinn kommen, sind bei Panama der große Kanal zwischen Atlantik und Pazifik und Janosch mit "Oh, wie schön ist Panama". Das Land hat sicherlich noch keine umfangreichen touristischen Strukturen, aber unter anderem eine bemerkenswerte Natur zu erleben. Fast 30 % des Landes sind Naturparks mit tropischem Regenwald, Küstenregionen und Halbwüsten. Referent Michael Kleiber berichtete in seinem FORUM-Weltreisevortrag von Panama als seinem Urlaubsexperiment. 

01/2024 - Zwanzig Jahre ist Maiqi Wu erst alt, und ihr Können und ihr Talent sind bereits großartig. Im ersten Konzert der Reihe "Beflügelt!" von Freier Waldorfschule Benefeld und FORUM präsentierte sie auf dem Steinway-Flügel des Benefelder Festsaals Werke von Frédéric Chopin, unter anderem die 2. Ballade, die Fantasie in f-moll und die 3. Sonate. Für die Gäste war es wieder ein ergreifendes musikalisches Erlebnis.

02/2024 - Im Programm "Musik in der Kirche" stellen die Katholische Kirche Benefeld, die Evangelische Kirche Bomlitz und das FORUM gemeinsam Musikerinnen und Musiker aus der Region vor. Beim Start in 2024 bereiteten das Harfenensemble Glissandi und das Kammerorchester Sinfonietta Concertante den Gästen einen wunderschönen Abend.

01/2024 - "Crossing Minds" heißt das Programm von Florian Poser am Vibraphon und dem Jazzgitarristen Martin Flint. Beim FORUM präsentierte das Duo einen Mix aus American Mainstream, moderner Fusion und europäischer Spielform - von soft und verträumt bis zu rhythmisch, fröhlich, groovig. Die Instrumente unterstützten und untermalten sich gegenseitig und konnten genauso mit Soloparts in den Vordergrund gehen, was dem Dialog zwischen Vibraphon und Gitarre eine klangliche Tiefe verschaffte.

20240122 aufruf zur demo01/2024 - Rechtsextreme planen, wie man Leute deportieren könnte, die nicht ihrem Weltbild entsprechen. Das ist ein politischer Angriff, aber vor allem ein Angriff auf unsere Kultur. Kultur ist die Art, wie wir miteinander leben wollen, und beschreibt, was uns wichtig ist. Im FORUM haben wir "internationale Gesinnung, kulturelle Toleranz und Völkerverständigung" in der Satzung. Uns sind die Erinnerungskultur wichtig und die Vielfalt, damit möglichst viele Leute bei unseren Angeboten gemeinsam eine gute Zeit haben. 

Der jetzt offensichtlich gewordene Rechtsextremismus bedroht ausdrücklich das, wofür wir im FORUM arbeiten. Deshalb beteiligen wir uns zusammen mit anderen Institutionen an dem Bündnis für Demokratie und Menschenrechte und laden Sie ein zur Demonstration gegen Rechts.

01/2024 - Immer in den Ferien geht es beim FORUM in die Küche. Hauswirtschaftsmeisterin Doris Isernhagen lädt ein zum Ferienkochkurs und bringt für die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen ein Menü zum Selbstmachen und vor allem Zusammenmachen mit. In der letzten Kochschule hatte sie für die Schülerinnen und Schüler Hamburger dabei (vom Brötchen bis zur Boulette selbstgemacht), Gemüsesticks mit Dipp und Cupcakes zum Nachtisch. Geplant, gemacht - und hat geschmeckt.

01/2024 - Man sollte öfter Orte im nördlichen Heidekreis besuchen. Der Ausflug nach Soltau hatte sich auf jeden Fall gelohnt. Das FORUM nutzte die besonderen "Murmelwochen" für einen Besuch im Spielzeugmuseum und hatte anschließend noch eine Führung durch das Buchdruckmuseum auf dem Programm. In beiden Einrichtungen wurden die Gäste von Leuten mit großem ehrenamtlichen Engagement empfangen, die mit bemerkenswerter Kompetenz Hintergründe und Geschichte vorstellten.

01/2024 - Seit 1976 gibt es die FORUM-Wanderung zum Neujahr, nur gelegentlich unterbrochen von Widrigkeiten wie Corona. Die damit traditionell erste Veranstaltung im FORUM-Jahr startete in 2024 am Grundlosen Moor und führte mit einer Glühweinpause am Forsthaus in Fulde acht Kilometer rund um die Region.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.