Aktuelle FORUM-Termine

20240303 sandra otte qSonntag - 17.00 Uhr - Waldorfschule Benefeld - Pavillon (Cordinger Straße 35)

Die Nachbarin, die über alles und jeden Bescheid weiß, der Name, der einem partout nicht einfallen will, oder der Besserwisser, der zu allem seinen Senf dazu gibt: Mit Witz, Charme und warmer, klarer Stimme nimmt Sandra Otte in ihrem Programm „Unwillkürlich natürlich“ das menschliche Naturell unter die Lupe. Sie verpackt das nur allzu Menschliche in ihren deutschsprachigen Liedern mit eingängigen Melodien zu kleinen Geschichten. Schmunzeln gehört beim Zuhören dazu, denn alles, worüber sie in ihren Liedern singt, hat wohl fast jeder so oder so ähnlich schon erlebt.

20240224 wanderausstellung frauenorte

Donnerstag - 19.00 Uhr - Dorfgemeinschaftshaus Bomlitz (August-Wolff-Straße 3)

Das FORUM stellt am Vortag des Internationalen Frauentags die Ausstellung "frauenORTE in Niedersachsen" vor. Präsentiert werden niedersächsische Frauengeschichte und -kultur aus einem Zeitraum von über 1000 Jahren: Mit 31 Groß-Displays werden historische Frauenpersönlichkeiten aus Niedersachsen mit besonderer Lebensleistung im politischen, kulturellen, sozialen, wirtschaftlichen oder wissenschaftlichen Bereich gezeigt. Dazu gehört auch die Malerin Hermine Overbeck-Rohte, die 1869 in Walsrode geboren wurde und bei der Ausstellung besonders gewürdigt wird.

20240309 himborn jastremski 01Samstag - 16.00 Uhr - Dorfgemeinschaftshaus Bomlitz (August-Wolff-Straße 3)

Ein gute Gelegenheit, sich einen Augenblick Zeit zu nehmen: Bei ihrer FORUM-Ausstellung "Augenblick" präsentieren die Walsroderin Ina Himborn und Sylvia Jastremski aus Altenwahlingen ihre farbenfrohen Bilder. Die Künstlerinnen haben sich natürlich auf einer Vernissage kennengelernt und stellen zum ersten Mal gemeinsam aus. Sie verbindet die Liebe zur Malerei, zu leuchtenden Farben und der Wunsch, mit ihren Bildern etwas Licht und positive Stimmung auszudrücken.

20210502 willi und anna kannengießerSonntag - 15.00 Uhr - Waldorfschule Benefeld (Cordinger Straße 35)

Biographien von besonderen Menschen und Familien, die einen Teil ihres Lebens in Benefeld verbracht haben, stellt das FORUM bei der Führung „Lebenswege in Benefeld“ vor. Die Persönlichkeiten sind vielleicht keine "Heldinnen und Helden“ oder Prominente im engeren Sinn. Besonderes geleistet, ertragen, überstanden, gemeistert und überlebt haben sie in ihrem Leben dennoch.

20190407 FORUM ProfilbildDonnerstag - 19.00 Uhr - Dorfgemeinschaftshaus Bomlitz (August-Wolff-Straße 3)

Das FORUM blickt auf ein gutes und arbeitsreiches Jahr 2023 zurück. Bei über 80 Veranstaltungen konnten die Aktiven rund 6.500 Gästen begrüßen. Bei der Jahreshauptversammlung des Bomlitzer Kulturvereins soll ein Rückblick auf das vergangene Jahr vorgenommen werden und die Veranstaltungsplanung und die Projekte für 2024 vorgestellt werden. Aus allen Arbeitsgruppen von Cordinger Mühle über EIBIA und Ortsgeschichte, Musik, Galerie, Wanderungen, Flöten und Gemshörnern bis zu Vorträgen mit Literatur und Lesen, ...

20240317 doll 01

Sonntag - 17.00 Uhr - Waldorfschule Benefeld - Festsaal (Poststraße 4)

Im Alter von drei Jahren begann Johanna Doll bereits mit dem Klavierspiel, mit 16 Jahren wurde sie als Jungstudentin am renommierten Mozarteum in Salzburg aufgenommen. An der Musikhochschule München schloss sie schließlich ihren künstlerischen Master mit höchster Auszeichnung ab. Als Stipendiatin bei Yehudi Menuhin Live Music Now und dem Richard Wagner Verband gastierte sie bereits auf renommierten Bühnen und pflegt eine rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland. Beim FORUM wird sie an dem mehr als 110 Jahre alten Steinway-Flügel der Waldofschule Benefeld die "Wandererfantasie" von Franz Schubert, Franz Liszts virtuose Werkfolge "Venezia e Napoli" und "Valses nobles et sentimentales" von Maurice Ravel präsentieren.

arno schmidt 01aDonnerstag - 19.00 Uhr - Stadtbücherei Bad Fallingbostel (Sebastian-Kneipp-Platz 1)

1948 auf dem Cordinger Mühlenhof: Seit Ende 1945 lebt Arno Schmidt hier mit seiner Frau Alice. Nach kurzer Zeit als Dolmetscher für die Briten beschloss er, freier Schriftsteller zu werden. Aber nach seiner Erzählung „Leviathan“ 1946 gilt sein Interesse zwei Jahre lang den Logarithmen. Erst als es ihm nicht gelingt, die von ihm erstellte neuartige Logarithmentafel in einem Verlag unterzubringen, wendet er sich im 1948 wieder der Literatur zu. Die Erzählung „Gadir oder Erkenne dich selbst“ wird im Jahr darauf zusammen mit „Enthymesis“ aus 1946 den im Rowohlt-Verlag herausgebrachten "Leviathan"-Band vervollständigen.

Sonntag - 17.00 Uhr - Waldorfschule Benefeld - Pavillon (Cordinger Straße 35)

Der Schriftsteller und Journalist Heinrich Thies stellt sein neues Buch „Hanna und ihr Weg durch die Weiden" vor - begleitet von den Musikern Peter Hokema (Geige und Mandoline) und Mariska Nijhof (Akkordeon und Gesang). Hademstorf ist der Heimatort des Autors und auch der Hauptschauplatz der bewegenden Familiengeschichte, die bereits im Jahre 2000 unter dem Titel „Geh aus, mein Herz, und suche Freud" erschienen ist. Das Buch war mit 70.000 verkauften Exemplaren ein Bestseller und wurde nun vom Autor überarbeitet und mit einem neuen Titel versehen.

20240405 wilma 01qFreitag - 14 und 15 Uhr - Cordinger Mühle in Benefeld (Am Mühlenhof 8A)
Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per SMS oder WhatsApp unter 0163-1650184

Das gibt es doch gar nicht: Wilma ist ein Huhn, aber sie legt keine Eier. Wilma legt Würfel. Die anderen Hennen finden das irgendwie sonderbar und auch Wilma selbst möchte eigentlich nichts lieber als dazugehören. Wenn sie wenigstens wüsste, was sie mit den komischen Würfeln anstellen soll! Zum Glück gibt Wilma nie auf und beim Beklecksen der Würfel-Eier macht sie eine tolle Entdeckung.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.