Schön, dass Sie uns auf unserer Website besuchen!

Sie finden hier mehr zur Arbeit unseres Kulturvereins FORUM Bomlitz und zu unserem Veranstaltungsprogramm.

Es wird viel geboten in der Region Bomlitz, aber wie immer "auf dem Land": Man muss wissen wo! Dabei wollen wir Ihnen helfen. Den FORUM-Veranstaltungsplan finden Sie >hier< auf der Website, hier als >Google-Kalender< und als Download des aktuellen Programmflyers unter diesem >Link<. Es ist bestimmt wieder etwas für Sie dabei!

Wollen Sie von uns über Kulturtermine informiert werden? Dann senden Sie uns ein Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir halten Sie gern auf dem Laufenden.

Wir freuen uns auf Sie: Schauen Sie bei uns vorbei und machen Sie sich keine Sorgen - wir nehmen bei unseren Veranstaltungen die Corona-Hygienemaßnahmen ernst, damit wir den Mist bald wieder hinter uns haben. Melden Sie sich auch gern bei uns, wenn Sie eine Anregung oder gute Idee für uns haben, und bleiben Sie mit uns in Kontakt. Sie sind bei uns herzlich willkommen! 

Es grüßt Sie herzlich
Ihr FORUM Bomlitz e.V.

11/2020 - Peter Hartwig vom FORUM hat den Auftakt zu einer neuen Serie gemacht: Mit der FORUM-"RadKulTour" will er zweimal im Jahr eine Fahrradtour zu einem besonderen Thema anbieten. Bei der Herbstausgabe ging es um die schöne Natur und Landschaft in der Region, und Hartwig konnte aus dem Vollen schöpfen. Von der Cordinger Mühle ging es über Borg nach Hünzingen, um schließlich am Grundlosen See den ersten Stopp einzulegen.

10/2020 - Ein Besuch der EIBIA in Liebenau ist immer wieder erkenntnisreich. Die Größe und die damalige Geschwindigkeit des Bauvorgangs und Modernität der Technik sind beeindruckend. Wie in jedem Jahr besuchte eine FORUM-Gruppe den Partnerverein in Liebenau und durfte unter anderem ein ehemaliges Kraftwerk, Gebäude der Produktionsanlagen und ein Trockenhaus besichtigen. Sie wurde geführt von Historiker Martin Guse, der betonte: "Diese Anlagen konnten entstehen, weil Geld, Eigentum, Umwelt und vor allem Menschenleben keine Rolle spielten." 

10/2020 - Andreas Oesterling beherrscht das Klavier professionell in Klassik und Jazz. Und sein einigen Jahren hat der Pianist ein musikalisches "Hobby": Aus den USA hat er sich ein Vibraphon beschafft, das er in den unterschiedlichen Jazz-Ensembles einsetzt, in denen er spielt. Im ersten FORUM-Konzert seit Corona hatte er für die Gäste sein Solo-Programm "Good Vibrations" dabei und zeigte die Möglichkeiten dieses nicht alltäglichen Instruments.

20201004 Nordkampen 110/2020 - Peter Kloy vom FORUM kann für seine monatlichen Wanderungen aus einer große Zahl von Routen auswählen und kombiniert sie immer wieder neu.  Bei der Oktober-Tour startete die Gruppe in Nordkampen und machte die Kaffeepause am Bahnhof Stemmen. 15 Kilometer hatte die Strecke schließlich, was den Wandernden allerdings nicht auffiel. Denn Landschaft und  die Unterhaltungen unterwegs machen die Dauer kurzweilig. Peter Kloy sucht zusätzlich nach Besonderheiten in der Umgebung wie z.B. dem Fliegergrab von Heinz Schrader, der in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs im Luftkampf abgeschossen wurde.

09/2020 - Am 09. November 1938 traf sich die Walsroder SA gegenüber vom Hotel Hannover und bekam mitgeteilt, dass sich an diesem Abend "spontan der Volkszorn" gegen die jüdische Bevölkerung entladen würde. Die Feuerwehr wurde instruiert, dass sie entstehende Brände nicht löschen solle, sondern in erster Linie verhindern müsse, dass das Feuer auf die "arischen" Häuser übergreife. Am Kirchplatz war die Jüdin Edith Hurwitz nicht zuhause, als ihr Haus brannte.  Sie verkaufte nach ihrer Rückkehr das zerstörte Haus für einen Restwert und verließ die Stadt. Schließlich wurde sie nach Minsk deportiert, wo sie auch ermordet wurde. Historiker Thorsten Neubert-Preine erinnerte bei einer FORUM-Führung durch die Stadt an die jüdischen Menschen, die damals in Walsrode lebten.

09/2020 - Alexander Puschkin ist der Urvater der modernen russischen Literatur. Er verfasste Gedichte, Dramen und Romane, von denen eine der bekanntesten "Eugen Onegin" ist. Referentin Genja Stammen aus Celle stellte den Schriftsteller am Beispiel seiner mystischen Erzählung "Pique Dame" vor, die Peter Tschaikowskij zu einer  Oper vertonte.

20190407 FORUM Profilbild09/2020 - Die FORUM-Jahreshauptversammlung sollte im März stattfinden, tat dies aber nicht aus den derzeit üblichen Gründen. So war dann schließlich das erfreuliche Jahr 2019 mit seinen 75 Veranstaltungen und mehr als 3.800 Gästen  eher Nebensache.  Denn in der Zwischenzeit wurde die Gemeinde Bomlitz zur Stadt Walsrode, und das Corona-Virus stoppte vorerst die FORUM-Aktivitäten.  Bei allen Sorgen, die von dieser Krise ausgelöst wurden, konnte man aber ebenso auch die Bedeutung kultureller Angebote für die Menschen sehen. "Online-Angebote, Podcasts und Mediatheken sind wichtig", erläuterte FORUM-Vorsitzender Torsten Kleiber. "Aber nichts ersetzt das gemeinsame Erleben von Konzerten, Vorträgen oder Ausstellungen. Kultur ist Lebensmittel, und der persönliche Austausch ist das Salz darin."

09/2020 - Die Cordinger Mühle ist gerade am Deutschen Denkmaltag ein Ort, den man besucht haben sollte. "Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken." ist in diesem Jahr das Motto. Und auch, wenn es zurzeit leider nicht möglich ist, wie in den vergangenen Jahren ein kleines Volksfest anzubieten, gab es Führungen und einen Laufzettel zum Selbstlernen als kleine Mühlenprüfung. Die ausführlichen Lösungen zu diesem Laufzettel finden Sie  hier.

09/2020 - Der pensionierte Förster Seeben Arjes ist ein hervorragender Kenner von Hunden und Wölfen und hat ein Talent zur Fotografie. In seiner kleinen FORUM-Ausstellung "Hundeportraits" stellte er sechs Vierbeiner-Persönlichkeiten vor und zeigte dabei einmal mehr seinen freundschaftlichen Blick auf die treuesten Gefährten des Menschen. Im Mittelpunkt stand die Fotoserie "Hannes und Claudia".

Nachrichten

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.