Schön, dass Sie uns auf unserer Website besuchen!

Sie finden hier mehr zur Arbeit und zum Veranstaltungsprogramm unseres Kulturvereins FORUM Bomlitz. Und wir freuen uns: Nach einer Zeit mit "angezogener COVID-Handbremse" können wir nach und nach wieder loslegen.

Wir nehmen die Corona-Seuche trotzdem weiterhin ernst, so dass Sie sich bei uns keine Sorgen machen müssen.

Der FORUM-Vorstand freut sich, Sie wieder als Gäste bei Veranstaltungen begrüßen zu können. Bei Führungen und Touren, Vorträgen, Konzerten und Ausstellungen draußen wie drinnen.

Mit freundlichen Grüßen
FORUM Bomlitz

 20210906 Westerholt Grote Kleiber09/2021 - Seit mehr als einem Jahr arbeiten das Kloster Walsrode und das FORUM bei verschiedenen Gelegenheiten zusammen. "Wir haben unterschiedliche Schwerpunkte in unserer Arbeit, aber wir versuchen trotzdem, unsere Möglichkeiten zu bündeln, wenn es Sinn macht", erklären Äbtissin Eva von Westerholt und Torsten Kleiber vom FORUM. Das, was im Kleinen mit Führungen, Fahrradtouren, Konzerten und Lesungen möglich sei, würden sich die beiden auch auf Landkreisebene wünschen. Das stellten Westerholt und Kleiber im Gespräch mit Landratskandidat Jens Grote vor, der die beiden zu einem Austausch über regionale Kulturarbeit eingeladen hatte.

08/2021 - Wir freuen uns über den diesjährigen "Baum des Jahres" und bedanken uns herzlich bei der Bürgerliste Walsrode für die Ehrung. Wir verstehen uns stellvertretend für viele Ehrenamtliche auch außerhalb vom FORUM, die zurzeit viel Geduld beim Organisieren und Planen aufbringen müssen und hoffentlich alle dabei bleiben.

08/2021 - Peter Hartwig vom FORUM nimmt sich für eine RadKulTour immer ein besonderes Thema vor. Diesmal hat er Stationen zusammengestellt, mit denen man die Entwicklung der Region nachvollziehen konnte - vom Mittelalter bis zur Neuzeit. 22 Kilometer ging es von Walsrode über Benefeld nach Bomlitz zu historischen Besonderheiten. Dazu hatte Hartwig verschiedene Referierende eingeladen.

08/2021 - Auch wenn es ornithologisch vielleicht nicht ganz richtig ist. Aber in dem Bilderbuch von Edith Schreiber-Wicke geht es um die Zeit, in der die Raben noch bunt waren. Anette Klug vom FORUM hatte die Geschichte als Bilderbuchkino vorbereitet und trug vor einer Leinwand in der leicht verdunkelten Cordinger Mühle vor, wie  der Schneemann fragte, welcher Rabe denn eigentlich die "richtige" Farbe hätte.

08/2021 - Nach einer Corona-bedingten Pause startete in diesem Jahr das beliebte Walsroder Weinfest wieder am Heidemuseum. Das Organisationsteam, das sich unter dem FORUM-Dach eingefunden hatte, konnte die Corona-Bedingungen klug berücksichtigen, so dass Stimmung und Sicherheit für die Gäste keine Gegensätze waren. Gute Musik, schöne Weine, Pizza und Käsehäppchen machten einen Sommerabend rund, der sich durch das Einhalten von Regeln so "normal wie früher" anfühlte.

08/2021 - Im April dieses Jahres konnte die neue Festhalle der Freien Waldorfschule Benefeld fertiggestellt werden. Damit hat die Schule eine eindrucksvolle Kulturstätte bekommen, die in der Region für den kulturellen Bereich offenstehe, wie Geschäftsführer Christian Fenton betonte. Doch Veranstaltungen waren aufgrund der Corona-Pandemie vorerst nicht möglich. Nun gelang es der Waldorfschule gemeinsam mit dem Kulturverein Forum Bomlitz, für das erste Konzert im neuen Haus das Junge Philharmonische Orchester Niedersachsen (JPON) zu gewinnen.

08/2021 - Der Walsroder Friedhof hat eine lange Geschichte. Einige Gräber sind deutlich älter als einhundert Jahre. Stadtarchivar Thorsten Neubert-Preine führte die Interessierten für das FORUM über das Gelände und erläuterte besondere Biographien. Dabei stellte er auch das Lapidarium vor, das man häufig auf alten Friedhöfen findet: Wenn die Nutzungszeit eines Grabes abgelaufen ist ...

08/2021 - Tom Kirk hat ein großes musikalisches Repertoire. Seine komödiantischen und ernsten Stücke wenden sich eher an ein erwachsenes Publikum. Daneben hat der Benefelder Erzieher auch Kinderlieder wie "Piratenschiff Rote Grütze" oder die "Rosarote Fee Rosalie" im Programm. Und da er große und kleine Fans gemeinsam einladen wollte, spielte er beim FORUM ein Familienkonzert, in dem sowohl Eltern als auch ihre Kinder Spaß in die Cordinger Mühle hatten.

07/2021 - Genau 245 Jahre nach der Trennung der damals jungen Vereinigten Staaten von Großbritannien ging es beim FORUM um die aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen in den USA. Der gebürtige Bomlitzer Martin Kleiber arbeitet und lebt mit seiner Familie seit vielen Jahren in der US-Hauptstadt Washington und berichtete am amerikanischen Unabhängigkeitstag wie bereits im letzten Jahr als "Insider". Gelegentlich machte er die Gäste damit nachdenklich, wenn sie Parallelen zu Deutschland erkannten.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.