02/2011 - Arno Schmidt gehört zu den bedeutenden deutschen Schriftstellern der Nachkriegszeit. Eines seiner besonderen Werke ist "Zettel's Traum", von denen die Gemeindebücherei Bomlitz ein Exemplar im Bestand hat. Groß, schwer, unhandlich und genauso schwierig zu lesen: In drei Spalten, die nebeneinander angeordnet sind, werden drei getrennte Themen beschrieben. Getrennt, aber irgendwie auch zusammengehörig. "Zettel's Traum" ist kein Buch, das sich als Gute-Nacht-Lektüre eignet. Jetzt ist "Zettel's Traum" neu verlegt worden in eine gesetzte Ausgabe. Wer die "normale" Ausgabe sehen möchte, muss in die Gemeindebücherei kommen. Für sie hatte die damalige FORUM-Gruppe "Arno Schmidt" ein Exemplar beschafft. 

eibia wanderkarte11/2010 - Die Arbeitsgruppe EIBIA im FORUM Bomlitz hat eine Karte der EIBIA herausgegeben. Sie ist im Format DIN A3 und zeigt einen Lageplan der EIBIA auf dem Stand von Anfang der 40er Jahre. Sie ist die erste Karte in einer Größe, die für Wanderer und "Hobby-Entdecker" geeignet ist. Britta Rose hat sich mit dem Thema EIBIA-Karte schon länger beschäftigt: "Man kann zwei Wege gehen: Entweder zeigt man, wie die EIBIA damals war, damit man sieht, welche enormen Ausmaße sie hatte. Oder man macht eine Karte aus der heutigen Sicht, damit man sich bei Wanderungen gut zurecht findet. Wir haben uns für die historische Sicht entschieden, weil man mit der Karte in der Hand auf eine Entdeckungsreise durch die EIBIA gehen kann."

07/2010 - Bereits im letzten Jahr waren die Zwillinge Irina und Elizaveta Morosowa auf Einladung der Gruppe Musik im FORUM Bomlitz e.V. zu Gast im Bomlitzer Dorfgemeinschaftshaus. Das Konzert für Zimbal und Klavier der Musikerinnen aus Gomel in Weißrussland war ein großer Erfolg beim Publikum. Und so folgten sie der damaligen Einladung gern, Bomlitz bitte bald wieder zu besuchen. Leider in diesem Jahr ohne Elizaveta, die wegen der Aufnahmeprüfungen zur Musikhochschule in ihrer Heimat nicht an der Konzertreise teilnehmen konnte. 

03/2010 - Bei der Jahreshauptversammlung 2010 haben die FORUM-Mitglieder den Vorstand einstimmig bestätigt und auf ein gutes Jahr 2009 zurück geblickt. Über dreißig Veranstaltungen wurden in den unterschiedlichen Gruppen organisiert. Die Bandbreite der Angebote war wie immer groß. Die EIBIA-Führungen hatten großen Zulauf. Konzerte und Vorträge unter anderem über Familienforschung oder den Schriftsteller Arno Schmidt waren gut besucht, Weihnachtsmarkt, Handwerker-Tag, Märchenabend und Märchenfest rundeten das Programm ab. Die Theatergruppe Lampenfieber hatte ein besonders erfolgreiches Jahr und konnte die Premiere ihres Stücks „Glückliche Umstände“ bei den Theatertagen auf Baltrum feiern. „Das waren tolle Tage, die uns viel Anerkennung und Motivation gegeben haben“, freute sich Leiterin Angela Kirchfeld. Und auch „Dornröschen“ in der Adventszeit war sehr gut besucht und brachte die Möglichkeit, Nachwuchsdarsteller einzubinden. 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.