• Home
  • Musik und Flötengruppe

Musik und Flötengruppe

10/2020 - Andreas Oesterling beherrscht das Klavier professionell in Klassik und Jazz. Und sein einigen Jahren hat der Pianist ein musikalisches "Hobby": Aus den USA hat er sich ein Vibraphon beschafft, das er in den unterschiedlichen Jazz-Ensembles einsetzt, in denen er spielt. Im ersten FORUM-Konzert seit Corona hatte er für die Gäste sein Solo-Programm "Good Vibrations" dabei und zeigte die Möglichkeiten dieses nicht alltäglichen Instruments.

03/2020 - Der russische Chor Harmonie aus St. Petersburg ist seit 2013 jährlich Gast in Bomlitz. FORUM-Freundin Genja Stammen sorgt dafür, dass das Ensemble auf seiner Konzertreise auch immer wieder Station beim FORUM in der Bomlitzer Paulus-Kirche macht. Und selbst, wenn das verhältnismäßig häufig ist, nutzte das Musikerlebnis, das geboten wurde, nicht ab und war wie immer ein Genuss. Bereits mit dem ersten Stück berührten die Sänger mit sakraler Musik im ersten Teil und russischen Volksliedern im zweiten des Konzerts. Genja Stammen moderierte den Abend und versprach: Der Chor kommt im nächsten Jahr wieder!

 

03/2020 - Aus der ganzen Region zieht es ein großes Publikum zu den "Beflügelt!"-Konzerten von Waldorfschule und FORUM in den Pavillon der Waldorfschule Benefeld, um außergewöhnliche Künstler am Klavier zu erleben. Dieses Mal war die 21-jährige Pianistin Josefa Schmidt zu Gast. Sie studiert zurzeit an der Hochschule für Musik in Hannover, und hat bereits zahlreiche Wettbewerbe im In- und Ausland gewonnen. Auch im Rundfunk war sie schon mehrfach zu hören. Dieses Mal und im Jahr des 250. Geburtstags von Ludwig van Beethoven war sie "live" in Benefeld mit ihrem Programm "Beethoven plus", das von der Klassik geprägt war.

02/2020 - In der Einführung hörten die Gäste, dass die Inszenierung von Rossinis "Barbier von Sevilla" modern sei - und waren sicherlich gespannt und vielleicht etwas skeptisch, was das wohl bedeuten würde. Schließlich hatte Nicola Hümpel, die für die Inszenierung in der Staatsoper Hannover verantwortlich war, etwas geschaffen, das den Zuschauenden viel mehr Einblicke ermöglichte als traditionelle Aufführungen. Mit einer großen Videoleinwand konnten die Darsteller in Großaufnahme im Hintergrund gezeigt werden mit all ihrer Mimik und Körpersprache, während sie auf der Bühne agierten. Ein tolles Erlebnis, auch für Leute, bei denen Opern nicht auf der täglichen Playlist stehen.

20200119 beflgelt 01a01/2020 - Anspruchsvolle Violinsonaten von Mozart, Beethoven und Fauré waren diesmal im "Beflügelt!"-Konzert von Waldorfschule und FORUM zu hören. Die Pianistin Victoria Sarasvathi und der Geiger Sebastian Nowak verzauberten das Publikum mit ihrer Musik und ihrer natürlichen Ausstrahlung und Souveränität. Beide studieren derzeit in Hannover und spielen seit drei Jahren in dieser Besetzung. Sie ließen die Gäste die Entwicklung der Violinsonate wunderbar "erlauschen": Hatte in früheren Werken die Violine eher den Klang des Klaviers angereichert, so begann Mozart in der noch zweisätzigen Violinsonate in A-Dur (KV 305) so zu komponieren, dass Klavier und Violine gleichberechtigte Partner waren.

11/2019 - In 320 Sprachen wird es gesungen, mehr als 200 Jahre ist es alt und eine der meistverkauften Singles aller Zeiten weltweit. Allein von der Version von Bing Crosby gibt es 10 Millionen Exemplare. "Stille Nacht, heilige Nacht" gehört zu Weihnachten wie der Tannenbaum. Ca. 130 Jahre später komponierte Irving Berlin das Lied "White Christmas", das als Filmmusik für "Holiday Inn" auch von Bing Crosby gesungen wurde und einen Oscar für die beste Filmmusik bekam, musikalisch vergleichbar war und ähnlich erfolgreich wurde. Dr. Wolfgang Brandes stellte die beiden Weihnachtslieder beim FORUM in einem Vortrag vor und die Parallelen der beiden Stücke gegenüber.

11/2019 - Die Oper "Hänsel und Gretel" von Engelbert Humperdinck ist ein beliebtes Weihnachtsstück, das an der Staatsoper Hannover bereits seit Jahrzehnten gezeigt wird. Es beginnt bereits am frühen Abend, damit auch Kinder daran teilnehmen können. Die Handlung ist natürlich als Grimmsches Märchen bekannt, auch wenn Humperdinck sie leicht gekürzt und das Ende etwas angepasst hat. Aber mit Bühnenbild, viel Spielfreude von z.B. Hänsel, Gretel und der Hexe, und einem Kinderchor zum Abschluss wurde die Vorstellung ein rundes Erlebnis mit überraschenden Stilmitteln.

11/2019 - In der Konzertreihe „Beflügelt!“ laden Waldorfschule Benefeld und FORUM Bomlitz junge Nachwuchsmusikerinnen und -musiker ein, Ihr Können zu zeigen. Zu Gast in Benefeld war am letzten Sonntag der 26-jährige Pianist Youngho Park aus Südkorea. Bereits mehrere internationale Preise hat er gewonnen. Zurzeit ist er Masterstudent an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover bei Prof. Roland Krüger. Mit Beethovens Sonate Nr. 21 „Waldstein“ eröffnete Park das Konzert, in dem er mit großer Sicherheit ein anspruchsvolles Programm präsentierte.

10/2019 - Mit drei Ensembles besuchte das Gymnasium Walsrode das FORUM in der Benefelder Heilig-Geist-Kirche zum Herbstkonzert. Leiter Martin Hohls hatte mit Concert Band, dem Chor der Klassen 8 bis 12 und der Lehrer-Band gemeinsam ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, das von sakraler Musik über Film- und Popsongs bis zu rockigen Stücken reichte. Die Kirche war voll besetzt, die Stimmung bei Musikern und Gästen prima, und das Konzert am Freitagabend der richtige Ausklang für die Arbeitswoche. Das nächste FORUM-Konzert in der Benefelder Kirche wird im kommenden März das Neue Orchester Walsrode bestreiten.

10/2019 - Das Andreas-Oesterling-Trio schloss das FORUM-Jubiläumsjahr zu 50 Jahren Mondlandung ab. Im Pavillon der Waldorfschule Benefeld waren Peter Missler (Saxophon), Andreas Oesterling (Klavier und Vibrafon) und Sängerin Kristina Dobat ein zweites Mal mit ihrem Programm "The Moon is a harsh Mistress" beim FORUM zu Gast. Das Programm hatten die drei Musiker neu arrangiert, eigene Kompositionen hinzugefügt und wie bereits 2017 mit großer Spielfreude und gefühlvoller Atmosphäre präsentiert. Kristina Dobat führte dabei durch den Abend, erläuterte die Hintergründe der Songs und beeindruckte einmal mehr mit ihrer vielseitigen und warmen Stimme.

 

08/2019 - An diesem Sonntag spielte das Sommerwetter leider erst ab 17.00 Uhr mit, so dass wegen des Regens für den größten Teil der Organisation des Musikfests an der Cordinger Mühle improvisiert werden musste. Inne Thompson und Peter Hokema, Johnny und Alinta Groffmann vom Duo Beobeat und die Sunny Sisters Jana und Lea Kleiber machten das Beste daraus und vor allem musikalisch Stimmung, und die Gäste füllten die Cordinger Mühle und die Überdachungen bis auf den letzten Platz. Als der Regen stoppte, konnten die Besucher am schönsten Ort in der Gemeinde Bomlitz der Big Band der VHS dann doch noch open-air zuhören und gingen mit guter Laune nach Hause.

Nachrichten

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.