• Home
  • Vorträge
  • Lesen und Literatur

Lesen und Literatur

05/2024 - "... außer: Man tut es." Erich Kästner ist einer der beliebtesten deutschsprachigen Autoren, der nicht nur bekannte Kinderbücher wie "Emil und die Detektive" oder "Das fliegende Klassenzimmer" geschrieben hat, sondern vor allem ein politischer Kommentator seiner Zeit war. So wandte er sich früh gegen die Nazis, die ihn mit einem Berufsverbot belegten und seine Bücher bei der Bücherverbrennung 1933 ins Feuer warfen.

05/2024 - Wie selbstverständlich begleiten Bücher uns in unserem ganzen Leben, bereiten uns schöne Stunden, phantasievolle Ausflüge, wichtige Erkenntnisse und bewegende Gefühle. Das Buch in der Hand wurde nicht vom E-Book vor den Augen oder dem Hörbuch auf den Ohren verdrängt. Bücher bleiben! Das FORUM feierte in Bomlitz mit einem "Sektempfang am Bücherschrank" Bücher, das Lesen und die Literatur und erinnerte gleichzeitig an die Bücherverbrennung der Nazis am gleichen Tag im Jahr 1933.

04/2024 - "Offene See" von Benjamin Myers - kennen Sie nicht? Das sollten man zwar nachholen, wäre aber nicht verwerflich, es gibt ja wirklich viele gute Bücher. Und damit man seine Lesezeit nicht mit Büchern verbringt, die nicht zum eigenen Lesegeschmack passen, kann man sich beim Lese-FORUM regelmäßig Tipps von anderen Lesenden abholen. In der Frühjahrsrunde wurden neun Bücher in einem viel"seitigen" Mix vorgestellt. 

04/2024 - Für das diesjährige Bilderbuchkino hatte sich Anette Klug vom FORUM die Geschichte von "Wilma Wunderhuhn" von Grit Poppe und Annika Sauerborn ausgesucht und die Cordinger Mühle wieder in einen Kinosaal für Kinder verwandelt. Die Geschichte handelt vom Huhn Wilma, das keine Eier legt, sondern Würfel. Die anderen Hennen finden das sonderbar, und auch Wilma möchte eigentlich einfach nur dazugehören. Schließlich macht Wilma beim Beklecksen der Würfel-Eier eine tolle Entdeckung.

03/2024 - Der Schriftsteller Heinrich Thies stellte beim FORUM sein neues Buch „Hanna und ihr Weg durch die Weiden" vor, begleitet von den Musikern Peter Hokema (Geige und Mandoline) und Mariska Nijhof (Akkordeon und Gesang). Hademstorf ist sein Heimatort und auch der Hauptschauplatz der bewegenden Familiengeschichte, die bereits im Jahre 2000 unter dem Titel „Geh aus, mein Herz, und suche Freud" erschienen ist. Das Buch war mit 70.000 verkauften Exemplaren ein Bestseller und wurde nun vom Autor überarbeitet und mit einem neuen Titel versehen.

12/2023 - Astrid Lindgren hat viele liebevolle Figuren mit ihrem Lebenswerk hinterlassen. Beim FORUM erinnerte Wolfgang Brandes in seinem Vortrag über "Weihnachten bei Astrid Lindgren" an diese vertrauten "Gesichter". Und für neunzig Minuten waren die erwachsenen Gäste noch einmal im Kindesalter und hatten einen schönen Abend. Da ging es nicht nur um Pippi Langstrumpf  oder die Kinder von Bullerbü, sondern gerade zu Weihnachten z.B. auch um Lotta, den Wichtel Tomte Tummetott oder Pelle, der zu Weihnachten verärgert zu Hause ausziehen will. 

11/2023 - Was haben Sie zurzeit auf dem Nachttisch oder am Sofa an Lesestoff liegen? Beim Lese-FORUM wurden von diesen Bücherstapeln von Leseinteressierten acht Bücher anderen Leseinteressierten vorgestellt. Diesmal gab es Bücher von Juli Zeh, Elena Fischer, Louise Kennedy oder Sebastian Fitzek. Dazwischen gab es wie immer ein Bücherquiz, bei dem es diesmal ein FORUM-Memospiel zu erspielen gab.

09/2023 - Eine Jury aus Kirchenvorstand und FORUM-Vorstand hatte eine Vorauswahl von 6 der 17 eingereichten Beiträge gemacht, und schließlich stimmten die Gäste beim diesjährigen Krimifinale über den Gewinnerbeitrag ab. "Moorkrimis" mussten es beim 2023er Krimiwettbewerb sein, und mit dem Grundlosen Moor, dem Ochsenmoor und dem Pietzmoor gab es genug "Anschauungsmaterial" für die gedachten Tatorte und Geschichten.

02/2023 - Britta Hoge hat ihre Kindheit und Jugend in Benefeld verbracht. Tanzen, Lyrik und Musik waren bereits damals ihre Begleiter, denen sie sich professionell widmete, als sie nach der Schule Benefeld verließ. Mit ihre Revue "Morgen ist heute schon gestern" machte sie beim FORUM einen musikalisch-literarischen Rückblick auf ihre künstlerische Arbeit, mit dem sie nach vielen Jahren für einen Abend nach Benefeld zurückkehrt.

05/2023 - Heinrich Thies ist bekannt dafür, für seine Romane gut zu recherchieren. Die Personen bringt er als Vorbilder seiner Handlungen auf freundschaftliche und einfühlsame Weise dazu, ihr ganz persönliche Geschichte zu erzählen. In seinem neuesten Buch "Alma und der Gesang der Wolken" hat er auf rund 450 Seiten seine eigene Familiengeschichte als Grundlage genommen. Gemeinsam mit dem Musiker Johnny Groffmann aus Honerdingen hat er die Vorstellung seines Buchs in eine literarisch-musikalische Lesung gebracht, die beim FORUM präsentiert wurde.

05/2023 - Der zweite FORUM-Bücherschrank steht in der Passage der Bomlitzer Ortsmitte an einem guten Platz. Die Passage ist ruhig, liegt nicht an der Straße, und wenn man nach Büchern stöbern möchte, gibt es drumherum Sitzgelegenheiten. Das FORUM nutzte den Platz jetzt für einen "Sektempfang am Bücherschrank", allerdings um an einen traurigen Tag zu erinnern.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.