Wieder einmal Arno Schmidt lesen

08/2020 - Die Benefelder Zeit von Arno und Alice Schmidt war für das Ehepaar eine besonders schwierige. Hier lebten die beiden fünf Jahre lang, hier entschied Arno Schmidt, Schriftssteller zu sein, hier entstand sein Erstlingswerk "Leviathan", und hier nahm er die Prägung für seine weitere literarische Arbeit mit. Auf einer FORUM-Führung erläuterte Referent Torsten Kleiber die damalige Zeit und die Lebensumstände. Der Schriftsteller liebte die Landschaft und fühlte sich ihr verbunden. Die ärmlichen Verhältnisse, in denen das Ehepaar auf dem Mühlenhof leben musste, waren für ihn aber wenig erträglich.

Ohne die Unterstützung seiner Schwester Lucie hätten sie nicht überlebt, erwähnte Arno Schmidt in Interviews und Widmungen regelmäßig. Lucie Kiesler hatte einen jüdischen Kaufmann geheiratet und war bereits während des Dritten Reichs nach Amerika ausgewandert. Von dort versorgte sie später ihren Bruder wöchentlich mit Lebensmittelpaketen. Die Benefelder Poststelle, in der er ihre Pakete abholte, ist heute ein Wohnhaus, aber mit ihrem Eingangsvorbau immer noch als Postgebäude erkennbar.

Bei der Führung lernten die Teilnehmenden weitere Stationen der Benefelder Zeit, aber auch Schauplätze der Novelle "Schwarze Spiegel" kennen. "Mit 'Schwarze Spiegel' in der Hand geht man gedanklich durch das Benefeld der unmittelbaren Nachkriegszeit und kan sich noch heute an den Ortsangaben orientieren", erklärte Kleiber. So eine detaillgetreue Einbettung der Handlung in die örtlichen Begebenheiten fände man nicht oft.

Arno Schmidts Umgang mit der Sprache, sein Humor, aber auch seine Egozentrik machen ihn zu einer schillernden Figur in der deutschen Nachkriegsliteratur. Gerade das Frühwerk, das in Benefeld und der Umgebung spielt, ist es wert, wieder aus dem Regal genommen und gelesen zu werden. Seine Darstellung von Einsamkeit in "Schwarze Spiegel" ist gerade in der Corona-Zeit eine bemerkenswerte Schilderung, die den Lesenden interessante Parallelen bietet.

Nachrichten

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.