• Home
  • Vorträge
  • Arno Schmidt

Arno Schmidt

06/2024 - Arno und Alice Schmidt lebten nach dem Krieg auf dem Cordinger Mühlenhof. Hier begann die Karriere des ungewöhnlichen Schriftstellers. Sein Ausnahmetalent, sein literarischer Wert und seine herausragenden Werke stehen außer Frage. "Ohne seine Frau Alice Schmidt allerdings wäre kein geschriebenes Wort von Arno Schmidt jemals veröffentlicht worden", meint Referent Torsten Kleiber bei der FORUM-Führung durch Benefeld.

03/2024 - Der griechische Entdecker Pytheas lebte um 350 v. Chr und erkundete den Nordwesten Europas. Unbekannt ist, wie und wo Pytheas zu Tode kam. Arno Schmidt schrieb mit "Gadir oder Entdecke Dich selbst" ein fiktives Tagebuchfragment des Seefahrers und verlegte diese Zeit in ein phoenizisches Gefängnis in Gadir, dem heutigen Cadiz. Wolfgang Brandes und Torsten Kleiber stellten für Stadtbücherei Bad Fallingbostel und FORUM das Werk vor, das 1949 auf dem Mühlenhof in Benefeld entstand.

02/2024 - Man kann es auf eine kurze Formel bringen: Wer Bücher liebt, muss Hermann Wiedenroth in Bargfeld kennenlernen. Der Antiquar ist nicht nur sehr gut sortiert und der "Haus-und-Hof"-Lieferant für Literatur von und über Arno Schmidt, sondern auch ein unterhaltsamer und inspirierender Erzähler. Die FORUM-Gruppe hatte vor ihrem Besuch bei der Arno Schmidt Stiftung das "Bücherhaus" auf dem Programm und war begeistert.

10/2023 - Was für eine Persönlichkeit hat man, wenn man sich gern mit Zahlen, mathematischen Fragen und vor allem mit Logarithmen beschäftigt? Sicherlich wird Arno Schmidt wohl am besten durch seine Novellen und Romane charakterisiert. Wolfgang Brandes ermöglichte zusammen mit Torsten Kleiber vom FORUM, dass man den ungewöhnlichen Schriftsteller auch über seine lebenslange Leidenschaft für die Mathematik kennenlernen konnte.

01/2023 - Eigentlich geht es in "Zettel's Traum" um Edgar Allan Poe, der für Arno Schmidt zu den wichtigsten Literaten gehörte. Sein Großwerk beschreibt einen einzigen Tag, in dem der Protagonist Daniel Pagenstecher mit dem Ehepaar Jakobi und dessen Tochter über Poe diskutiert. In diese Rahmenhandlung brachte Arno Schmidt so viele weitere Dimensionen, dass "Zettel's Traum" eine literarische Legende wurde. In der Reihe "Arno Schmidt les'n" stellten Wolfgang Brandes und Torsten Kleiber für FORUM und Kulturring Bad Fallingbostel diese Legende den Gästen vor. 

06/2022 - So oder ähnlich sah sie wohl aus. Wo sie stand, ist aber nach wie vor nicht eindeutig belegt - vielleicht existierte sie auch nie. Heinrich Düring aus Arno Schmidts "Aus dem Leben eines Fauns" fand im Wald zwischen Hünzingen und Jarlingen angeblich eine Hütte aus der Napoleonischen Zeit, die er für seine Zwecke nutzte. Auf der FORUM-LiteraTour war der mögliche Standort der Hütte eine der Stationen.

04/2022 - Und endlich war sie da: Sven Hanuschek, Literaturprofessor aus München, hatte einige Jahre an der ersten Komplettbiographie zu Arno Schmidt gearbeitet. Gemeinsam mit dem FORUM hatte der Kulturring Fallingbostel den Experten eingeladen zur Buchvorstellung. Fast tausend Seiten waren entstanden, von denen ca. hundert von der Benefelder Zeit am Cordinger Mühlenhof handeln. Das FORUM selbst und einige ihrer Vertreter sind in diesem Standardwerk im Quellenvereichnis und in der Danksagung vermerkt. Gern geschehen, wir freuen uns sehr!

09/2021 - Arno Schmidt schrieb sein Erstlingswerk "Leviathan oder Die beste der Welten" 1946 auf dem Cordinger Mühlenhof. Es endet auf einer gesprengten Brücke. Holte sich der Schriftsteller die Inspiration für die Schauplätze seiner Handlungen in der Benefelder Region? In der Vortragsreihe "Arno Schmidt les'n" von Stadtbücherei Bad Fallingbostel und FORUM stellten Dr. Wolfgang Brandes und Torsten Kleiber die Erzählung vor.

05/2021 - Dass Arno Schmidt zu den wichtigen und wertvollen deutschsprachigen Schriftstellern gehört, ist keine neue Erkenntnis. Bei einer FORUM-Führung ging es durch Benefeld, und Arno Schmidt kam an Originalschauplätzen über Zitate selbst zu Wort. Mit seiner Sprache beschreibt er nicht nur, sondern ermöglicht es seinen Leserinnen und Lesern, die Situationen zu erleben. Ein Talent, das auch in der Weltlitatur in dieser Form selten ist.

A16 Schmidt mit Tandem quer12/2020 - Arno Schmidt ist einer der bedeutendsten deutschsprachigen Autoren der Nachkriegszeit. Mit seiner bildhaften Sprache, den unkonventionellen Wortmalereien und seinem besonderen Humor hat der Dichter, der 1979 in Celle starb, bis heute eine Fangemeinde von Bewunderern. Seine gelegentlich eigenwillige Rechtschreibung und die mehrdimensionale Erzählweise sind für den Leser zwar nicht einfach, aber gleichzeitig auch spannend. Sein Großwerk „Zettel’s Traum“ – das bis heute größte und schwerste Buch in deutscher Sprache – ist legendär und wurde vor 50 Jahren veröffentlicht. 25 Jahre vorher gelangten Arno und seine Frau Alice Schmidt am 29. Dezember 1945 auf den Cordinger Mühlenhof in Benefeld, wo er sich später entschied, hauptberuflich Schriftsteller zu sein.

09/2020 - Vor 100 Jahren wurde die Holzindustrie Cordingen gegründet. 69 Jahre ist es hingegen her, dass Arno Schmidt seinen Protagonisten in "Schwarze Spiegel" mit dem Fahrrad das menschenleere Fabrikgelände erkunden ließ: "Drüben war eine Schilderei; ich latschte müde hin „Holzindustrie Cordingen“, stands über höllisch hellgelb und schwarz geringelten Pfählen. (...)  Diesmal flanierte ich nach der entgegengesetzten Richtung, auf den Fabrikschornstein zu. Ein Fußsteig führte nach links bis zum Bahndamm, gleich neben der Brücke, und da sah ich schon, daß eins der Geleise hinter ins Fabrikgelände lief, also ihm nach, über die torfbraunen Schwellen. Holz, viel Holz! In mächtigen Bretterstapeln unter Schuppen; in Sperrholzplatten, aneinandergelehnten. Auch Balken, aber weniger. Im Hof noch Riesenstämme, elefantengrau, Buchen zumeist, von 80 bis 100 Zentimeter Durchmesser: schade um die schönen Bäume.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.