• Home
  • Vermischte Aktivitäten

Vermischte Aktivitäten

12/2021 - Kleine Kinder sind dabei oft erfolgreich und besiegen Erwachsene haushoch. Um Spielen und "Basiswissen Heimatkunde" zu verbinden, will das FORUM ein Memory mit den kulturellen Besonderheiten der Stadt Walsrode herausgeben. In einem Fotowettbewerb werden 28 Motive gesucht, die in das Spiel einfließen sollen. Beim Walsroder Stadtfest im kommenden September will das FORUM die fertigen Memorys dann präsentieren und verkaufen. 

20211119 Briefmarken Mhle11/2021 - Bereits im letzten Jahr hat das FORUM drei Briefmarken herausgegeben. Filterstation und Absorptionsanlage des Gedenkorts EIBIA und die Cordinger Mühle waren die Motive, die auf ein erfreulich hohes Interesse stießen. Für die Weihnachtspost in diesem Jahr gibt es nun zwei weitere FORUM-Briefmarken mit lokalen Motiven: die Cordinger Mühle im Schnee und den sogenannten "90-Mann-Bunker" der EIBIA, der Aufenthaltsgebäude und Luftschutzkeller war. Die Briefmarken sind reguläre 0,80-EUR-Postwertzeichen, die aktuell für einen Standardbrief ausreichen. Das FORUM verkauft die Sondermarken für 1,50 EUR pro Stück. Gerade für Sammlerinnen und Sammler sind die neuen Motive eine schöne Ergänzung.

00 kulturgalerie übersicht02/2021 - Sie zeigt zwar nur einen Ausschnitt, dafür aber das wichtigste: die kulturelle Vielfalt in der Region. In der neu eingerichteten "Künstlergalerie" auf der FORUM-Homepage werden von den Personen aus Musik, Literatur, Fotografie und Malerei, die in den letzten Jahren im FORUM Angebote gemacht haben, zurzeit dreißig jeweils mit einem Kurzprofil vorgestellt. Neben allgemeinen Angaben zu ihrem Können geben sie auch Einblicke in ihren Weg in das, was ein wichtiger Teil ihres Lebens geworden ist. "Besonders freut uns, dass die Bandbreite in vielerlei Hinsicht groß ist", sagt Hans Scheele vom FORUM. "Jüngere und Erfahrene, Damen und Herren, Amateure und Profis, und alle leben in der Region oder sind mit ihr verbunden."

08/2020 - Ist eine Ferienkochschule eigentlich Kultur? Wer das bezweifelt, sollte 'mal wieder italienisch essen gehen, oder französisch, chinesisch, griechisch, spanisch, sogar russisch und natürlich auch deutsch (vielleicht nur nicht "amerikanisch"). Die Unterschiede in der Küche sind nicht nur sichtbar, sondern vor allem schmeckbar. Jede Kultur ist stolz auf ihre Küche und verbindet damit auch einen Teil Identität. Und wenn das für das Kochen allgemein gilt, dann ist eine Ferienkochschule für Kinder und Jugendliche genauso Kultur. In diesen Sommerferien hatte Hauswirtschaftsmeisterin Doris Isernhagen wieder für das FORUM eingeladen und hatte nicht nur 15 Teilnehmende, sondern auch noch eine längere Warteliste. Das Interesse an der Kochschule ist erfreulich.

01/2020 - In der FORUM-Ferienkochschule mit Hauswirtschaftsmeisterin Doris Isernhagen haben diesmal elf junge Nachwuchsköchinnen ihr eigenes Mittagsmenü zubereitet. Als Vorspeise gab es Blätterteigspieße mit Schinken und Äpfeln und als Hauptgang Rindrouladen mit Preiselbeer-Rotkohl und Kartoffel-Variationen. Als Nachtisch machten Bubblewaffeln mit Puderzucker das Menü rund. Die Teilnehmerinnen gingen arbeitsteilig an die Sache, hatten Spaß, und konnten schließlich an einer langen Tafel gemeinsam essen. Auch das Aufräumen der Küche mit dem dazugehörigen Abwasch funktionierte gut. Die nächste Kochschule wird in den Sommerferien stattfinden.

08/2019 - Seit einigen Jahren bietet das FORUM in den Weihnachtsferien und in den Sommerferien eine Ferienkochschule für Kinder und Jugendliche an. Hauswirtschaftsmeisterin Doris Isernhagen aus Walsrode motiviert dabei mit handwerklichen Kochkenntnissen und geeigneten Rezepten auch koch- und küchenunerfahrene Leute immer wieder, dass gemeinsam in nur wenigen Stunden ein vollständiges und vollwertiges Mittagsmenü für alle zubereitet werden kann. So waren die teilnehmenden Kinder von ihren eigenen Leistungen an diesem Vormittag selbst überrascht, und das Ergebnis hat allen geschmeckt.

01/2019 - Chicken Nuggets gibt es nicht nur in amerikanischen Restaurants oder von Tiefkühllieferanten - man kann sie auch selbst machen. Das mag keine überraschende Erkenntnis sein, verblüffend war für die 9- bis 12-jährigen Teilnehmerinnen der FORUM-Ferienkochschule aber, dass sie selbstgemacht besser schmecken. Mit Reis und Zaziki, was beides auch selbst angerichtet wurde, war der Hauptgang unter Anleitung von Kochtrainerin Doris Isernhagen auch schon komplett. Als Nachtisch hatte man gemeinsam Brownies mit Walnüssen gebacken. In den Sommerferien geht es weiter mit der Kochschule.

08/2018 - Wahrscheinlich wäre dieser Kochkurs auch etwas für so manche Erwachsene, die als Single oder gelegentliche Strohwitwer in der Küche bereits froh sind, wenn sie bei der Tiefkühlpizza die Folie vor dem Aufbacken entfernen oder eine Dose erfolgreich öffnen. Bei der FORUM-Ferienkochschule hat Hauswirtschaftsmeisterin Doris Isernhagen wieder ein kleines Menü zusammengestellt, für das sie mit der Feriengruppe Lebensmittel einkaufte und zubereitete. Dabei ging es nicht nur um das Kochen selbst, sondern auch darum, mehr über die verwendeten Lebensmittel zu erfahren.

06/2018 - Den zehn Abiturienten und Abiturientinnen der Freien Waldorfschule Benefeld war nach den bestandenen Prüfungen die Freude ins Gesicht geschrieben. Antonia Blum und Marius Lang hatten noch einen weiteren Grund sich zu freuen: Sie erhielten als Anerkennung für ihre Leistungen in Deutsch und dem musischen Fach Kunst Buchpreise von den Kulturvereinen TriBuehne und FORUM Bomlitz. Auswahlkriterium war dabei nicht die erreichte Punktzahl im Abiturzeugnis, sondern die Entwicklungsfortschritte, die die beiden Schüler im Laufe der Qualifikationsphase erzielt hatten.

01/2018 - Hauswirtschaftslehrerin Doris Isernhagen hat in den letzten Tagen der Weihnachtsferien wieder die FORUM-Ferienkochschule geöffnet. Wie bereits bisher stellte sie dafür ein Menü zusammen, das auch zuhause nachgekocht werden kann, ohne dass man ausgefallene Gewürze oder besondere Geräte benötigt. "Ziel ist es, dass die Kinder und Jugendlichen auch in der Familie zeigen können, was sie gelernt haben, und auch wirklich helfen können. Die zweite Botschaft ist", so die Kochtrainerin, "dass frisch zu kochen besser schmeckt, gesünder ist und gar nicht so viel mehr Aufwand ist, wenn man weiß, wie es geht."

20170601 valentin bolte 01

07/2017 - Die Kulturvereine TriBuehne und FORUM Bomlitz haben in 2017 wieder besondere Abiturleistungen in den Fächern Musik, Kunst und Deutsch geehrt. Bei den Entlassungsfeiern gingen Buchgutscheine am Gymnasium Walsrode an Sophia Löwe und Antonia Bilo im Fach Deutsch und Valentin Bolte für das Fach Kunst (von ihm stammt das Bild links), Jakob Wenner für Deutsch und Nicolai Roggon für Kunst an der Benefelder Waldorfschule, Carl Biewig und Eileen Berger für Deutsch am Beruflichen Gymnasium und Valerie Berg an der  Fachoberschule Erziehung. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die Zukunft!

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.