Galerie

02/2020 - Der Walsroder Detlef Meyer fotografierte bereits als Schüler und nahm in den vielen Jahren auch erfolgreich an Fotowettbewerben teil. Für seine Ausstellung beim FORUM hatte er sich das Thema Wasser vorgenommen: Begegnungen mit Wasser, am Wasser und im Wasser. Keines der Bilder ist elektronisch nachbearbeitet. Die besonderen Perspektiven und die gute Qualität der Fotos entsteht durch Meyers besonderes Gespür für Motive und Situationen, viel Geduld und seinen eigenen hohen Anspruch. "Wasser ist das wichtigste Lebensmittel - vielfältig und vielseitig. Es hat mich schon immer fasziniert, mich mit Wasser zu beschäftigen oder am Wasser Zeit zu verbringen."

10/2019 - In der Malerei kann der Künstler selbst gestalten, kann Farben, Formen und Kompositionen frei wählen. In der Fotografie funktioniert das nur bedingt, der Fotograf muss in dem, was er sieht, den Ausdruck und das Kunstwerk erkennen und es fixieren. Dabei ist der Blick und das Gefühl für die Perspektive entscheidend. Achim Kusserow aus Nienburg gehört zu den Fotografen, die ihr Gefühl für Perspektive in vielen Jahren Erfahrung geschärft haben. In seiner Fotoausstellung "Einblicke - Ausblicke" beim FORUM im Dorfgemeinschaftshaus Bomlitz zeigt er noch bis zum 16.11.2019 eine Auswahl seiner Fotografien zum Thema.

05/2019 - Der Mond ist für jeden persönlich ein ständiger Begleiter und kann ganz unterschiedliche Effekte erzeugen. Er kann romantisch sein, aber auch gruselig, kühl wirken, aber als Blutmond auch warm. Der Mond verändert scheinbar seine Form und erinnert daran, dass die Menschen sich selbst auf einem Planeten im Weltraum befinden. Marion Willenberg aus Fintel zeigte bei ihrer FORUM-Ausstellung "Mondlandschaften", wie sie sich den Erdtrabanten aus unterschiedlichen Blickwinkeln vorstellte. Sie malt mit Acryl auf Leinwand und begleitet ihre Malerei auch mit Texten. Mit der Ausstellung startet das FORUM eine Reihe von Veranstaltungen im Jubiläumsjahr der Mondlandung.

 

03/2019 - Brigitte Sökeland und Ina Himborn sind erfahrene Malerinnen, die bereits einige Male ihre Kunstwerke ausgestellt haben. Sie beide verbindet die Freude an intensiver Farbe, an Kontrast und Leuchtkraft. Gemeinsam stellten sie ihre Gemälde beim FORUM im Dorfgemeinschaftshaus Bomlitz aus unter dem Titel "Farbenzauber". "Wir feiern mit einer Ausstellung das kreative Hobby unserer Künstler, und bedanken uns bei ihnen dafür, dass sie uns erlauben, mit ihren Bildern auch immer etwas sehr Persönliches von ihnen kennenlernen zu dürfen", freute sich Torsten Kleiber vom FORUM.

02/2019 - Karya Barbara Wedel aus Bad Fallingbostel hat vor dreißig Jahren zum ersten Mal beim FORUM ausgestellt. Seitdem war sie mit vielen auch internationalen künstlerischen Projekten aktiv. In 2019 eröffnete sie die FORUM-Galeriesaison mit ihrer Gemäldeausstellung "Die Nachbarschaften der Welt". Sie ist Teil von "Epilog. Es gibt nur eine Welt", einem Veranstaltungszyklus, der im März in Walsrode weitergeführt worden ist. Karya Wedel verarbeitete mit ihren Bildern ihre Sicht auf Nachbarschaft - ob auf ihre Kindheit als Flüchtling oder die aktuelle Lage in der Welt, in der internationale Nachbarschaft immer mehr zurückgedrängt wird.

 

10/2018 - Christine Tschöke hat bereits in vielen Orten ihre Bilder ausgestellt. Die Malerei hat für die Künstlerin aus Elferdingen schon immer eine große Rolle gespielt. Sie findet in Formen und Farben und auch Phantasiemotiven nicht nur Ausdrucksmöglichkeiten, sondern in der Malerei selbst auch Ruhe und Ausgleich. Für ihre FORUM-Ausstellung "ArtVisions" im FORUM hatte sie Bilder zusammengestellt und freute sich auf die Gespräche mit den Gästen bei der Vernissage. "Ich spüre bei der Malerei eine besondere Energie, das möchte ich mit meinen Bildern gern weitergeben", erläuterte die Künstlerin.

02/2018 - Für die Walsroderin Bettina Sattler-Holzky ist die Fotografie mehr als ein Hobby. Besondere Freude hat die gebürtige Hamburgerin an Wassermotiven, Meeresimpressionen und Küstenlandschaften, für die sie Perspektiven festhält. Für das FORUM zeigt sie in ihrer Ausstellung "Blickfang & Beifang" eine Auswahl ihrer Fotografien. "Ich habe die Bilder von Küste und Meer mit Fotografien aus meiner Heimatstadt Hamburg und Aufnahmen von der Hallig Oland ergänzt", erläuterte die Künstlerin. "Hinzu kommt mein 'fotografischer Beifang': Momentaufnahmen und zufällig Entstandenes."

20171015 inken stampa 0410/2017 - Inken Stampa konstruiert als Architektin tagsüber Zweckbauten, die eher schmucklos sind, und in ihrer Freizeit lebt sie ihre Leidenschaft aus: Die Verdenerin, die viel Zeit in Benefeld verbringt, malt gern in deutlichen und intensiven Farben. Dabei lässt sie sich von Eindrücken aus dem Alltag zu ihren Motiven inspirieren und malt mit expressionistischen Einflüssen, naiv oder auch abstrakt. Gern produziert sie Varianten eines Motivs, um mit unterschiedlichen Farben Effekte und Wirkungen zu erzeugen. Inken Stampas Ausstellung "Farbtöne" kann noch bis zum 03.11.2017 im Dorfgemeinschaftshaus Bomlitz besucht werden.

06/2017 - Für den 18-jährigen Künstler Valentin Bolte aus Bad Fallingbostel ist die Ausstellung beim FORUM zwar die erste, wird aber ganz bestimmt nicht die letzte gewesen sein. Der talentierte Abiturient zeigt noch bis zum 29. Juni 2017 eine Auswahl seine Bilder und Zeichnungen und stellt sein Können vor. Von Bleistift, Kohle, Tuschkasten über Acryl bis Öl hat Valentin Bolte alle Techniken bereits praktiziert. "Seit ich laufen kann, male ich alles, was mir über den Weg läuft oder mir in den Sinn kommt", sagt der junge Künstler über seine Passion.

04/2017 - Es sind Urwälder mit großen kräftigen Bäumen in schönen, aber unwirklichen Landschaften, die Nicolina Schöfer-Wimmer auf ihren Bildern zeigt. "Aus der Entfernung fragt man sich, wohin man denn reisen muss, um solche Fotos machen zu können", ist Torsten Kleiber vom FORUM beeindruckt. Schließlich könnte man aus der Nähe sehen, dass diese Waldlandschaften gemalt seien und der Phantasie der Künstlerin entspringen würden. Im Dorfgemeinschaftshaus Bomlitz zeigt die Künstlerin aus Jarlingen noch bis zum 29. April 2017 eine Auswahl ihrer Bilder.

02/2017 - Die "Teilzeit"-Benefelderin Brigitte Himmelskamp malt mit Freude und lernte viel in Kursen. Für sie ist die Malerei Entspannung und Ausdrucksmöglichkeit. "Die Stimmung sieht man in den Bildern. Ein Maler gibt immer etwas ganz Persönliches mit." In ihrer FORUM-Ausstellung "Mal anders" zeigte sie, wie sich die Ausdrucksmöglichkeiten mit zunehmender Sicherheit in der Technik verändern. Ihre Motive reichen von naturalistischen Darstellungen von Blumen und Landschaften bis zu abstrakten Motiven.

Nachrichten

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.