Bomlitz und Walsrode historisch verwandt

02/2020 - Historiker Thorsten Neubert-Preine hat bereits viele Male Gäste durch die Ausstellung zu "200 Jahre Industriegeschichte in Bomlitz" geführt. Aus dem geschichtlichen Rundumblick  wird klar: Die Entwicklung der Region Bomlitz und der Firma Wolff & Co. waren nicht nur eng miteinander verbunden, sondern in weiten Teilen der beiden Jahrhunderte im Prinzip eine gemeinsame. Eine solche Symbiose ist selbst an traditionell großen Industriestandorten selten zu finden. Bomlitz entwickelte sich auf diese Art zum Industriestandort, während Walsrode und Bad Fallingbostel Gerichte und Verwaltungen bereitstellten und kleinstädtischen Charakter bekamen.

Der FORUM-Experte führte die Interessierten nun zum ersten Mal durch die Ausstellung, nachdem Bomlitz nach Walsrode eingemeindet wurde. Bei der Fusion wurde etwas zusammengeführt, was historisch durch die Familie Wolff und die Fabrik in Bomlitz schon immer miteinander verwoben war: Die Familie Wolff (auf dem Bild August und Wilhelm Wolff) verstand sich als Walsroder Kaufmannsfamilie, wohnte in Walsrode, wirkte hier auch politisch, empfing hier die Hannoversche Königsfamilie, verdiente ihr Geld aber in Bomlitz.

Später wurde für die vielen EIBIA-Arbeiter auch in Walsrode Wohnraum geschaffen. Jeden Tag pendelten viele hundert Arbeiter mit der Werkbahn oder zu Fuß zwischen den Orten. Ganze Stadtteile in Walsrode würde es heute ohne die damaligen Besiedlungen nicht geben.

Die historischen Verbindungen zwischen Bomlitz und Walsrode waren also seit 1815 immer eng, die beiden Orte waren durch die Firma Wolff verzahnt und hatten sozusagen Arbeitsteilung. Beide Seiten lebten gut davon. Es sei also aus historischer Sicht nicht ungewöhnlich, wenn nun beide Orte zu einer Kommune zusammenwachsen würden, erklärte Neubert-Preine. Beide würden dabei dennoch ihren eigenen Charakter behalten.

Nachrichten

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.