• Home
  • EIBIA und Ortsgeschichte

EIBIA und Ortsgeschichte

11/2014 - Der Historiker Thorsten Neubert-Preine ist einer der besten Kenner der Geschichte der EIBIA. Bei einer Führung mit ihm erfährt man immer wieder neue Details über die jüngere Geschichte der Benefelder Lohheide, das große Mosaik EIBIA bekommt immer wieder neue Steinchen, die das Bild vervollständigen. Bei der letzten öffentlichen EIBIA-Führung in diesem Jahr spielte das Wetter mit und auch die Büsche und Bäume hatten schon Laub verloren und erlaubten mehr Sicht auf die Ruinen. Fast einhundert Gäste kamen zum Rundgang durch den "Denkort EIBIA".  Bei so vielen Zuhörern hatte Neubert-Preine gut zu tun, überall zu hören zu sein. Die Führung funktionierte trotzdem, und die große Anzahl an Besuchern zeigte wieder einmal, das ungebrochene Interesse an der EIBIA.

Die ungewöhnliche Bomlitzer Historie zeigt sich auch an den Bauwerken, die es in Bomlitz und Benefeld gibt. Diese stillen Zeitzeugen könnten so einige Geschichten erzählen - wenn sie denn sprechen könnten. Das FORUM Bomlitz und der Geschichtshausverein haben diese Geschichten jetzt mit einem Faltplan und Infotafeln an den einzelnen Objekten für die Öffentlichkeit dokumentiert. Ein Stück Arbeit ist nun fertig, und gut ist es geworden. Interessierte können den Faltplan in der Bücherei oder beim FORUM bekommen und auch an geführten Spaziergängen oder Fahrradtouren zum Thema teilnehmen.

Die EIBIA ist ein offenes Geschichtsbuch für die Entwicklung der Region Bomlitz. Und es werden nicht nur die bereits bekannten Seiten in diesem Buch immer wieder vorgelesen, sondern laufend neue Kapitel entdeckt und erarbeitet. Der Historiker Thorsten Neubert-Preine ist der ausgewiesene Experte für dieses Thema und ein Garant für wissenschaftlich genaue Recherche. Bei der FORUM-Führung aus Anlass der EIBIA-Öffnung vor 25 Jahren erläuterte er rund 50 Interessierten das "Freilichtmuseum EIBIA" und seine Geschichte.

20131110 Kalender Historische Bilder 2014   WSDer Verein Geschichtshaus Bomlitz e.V. hat für 2014 wieder einen Kalender herausgegeben mit historischen Fotos aus der Gemeinde Bomlitz. Der großformatige Kalender mit tollen und seltenen Fotos ist die Fortsetzung der bisherigen drei Geschichtskalender und mit 17 EUR ein gutes Geschenk für diverse Anlässe. Erhältlich ist er im Bürgerservice des Rathauses, bei Schreibwaren Bartels, in der Gemeindebücherei, über das FORUM Bomlitz und bei Thorsten Neubert-Preine, Tel. 05161-602786.

 

Das FORUM hat eine neue Veranstaltungsreihe gestartet. Mit "Kultur bei den Nachbarn" sollen Aktivitäten angeboten werden, bei denen kulturelle Besonderheiten der Nachbarorte mit Bezug zu Bomlitz besucht werden sollen. Den Auftakt der neuen Reihe machte pünktlich zu seinem 150. Jubiläum ein Besuch des Wolffschen Königssaals im heutigen Walsroder Amtsgericht. Stadtarchivar Thorsten Neubert-Preine begrüßte über dreißig Gäste, die neugierig auf den Saal waren, den der Bomlitzer Fabrikant Wilhelm Wolff im Jahr 1863 für die Volljährigkeitsfeier des Hannoverschen Kronprinzen herrichten ließ.

20130517 blitzmädel gruppeWalsroder Zeitung vom 21.05.2013: Lebendige Geschichtsstunde in Bomlitz. Kinder von "Blitzmädel" Ursula Löwe erzählen von ihrer Mutter und eigenen Erfahrungen. Vermittlung von Geschichte funktioniert am besten, wenn sie lebendig ist: in Sprache, in Dokumentation und in persönlicher Begegnung mit Menschen und ihren Emotionen. All das bot am vergangenen Freitag das FORUM: Es ging um das Buch "Blitzmädel", das die Geschichte einer Frau aus Benefeld erzählt, die nach ihrer Verführung in der Zeit des Nationalsozialismus und dem dramatischen Erwachen fast zeitlebens mit sich selbst haderte. 

Die Oberschule Bomlitz hat für ihre Nachmittagsbetreuung ein Angebot von unterschiedlichen Arbeitsgruppen und Projekten, für die sich die Kinder der sechsten Klasse eintragen durften. Für das FORUM Bomlitz e.V. haben wir das Projektthema "Modell der EIBIA" vorgeschlagen, zu dem sich sechs Kinder gemeldet haben! Gemeinsam werden wir jeweils montags außerhalb der Ferien von 13.55 bis 15.30 Uhr an einem ca. 2,5 x 1,5 Meter großen Modell basteln und den "Nachwuchs an EIBIA-Interessierten" betreuen. Sollten Sie Zeit und Lust haben, auch gern nur an einzelnen Terminen teilzunehmen, sind sie herzlich willkommen! Melden Sie sich gern bei uns!

 

20120521 ausgrabung eibiaDie EIBIA in der Lohheide ist als "offenes Geschichtsbuch" ein Spiegel der Besiedlung und der Entwicklung der Region. Hügelgräber aus der Jungsteinzeit in Borg, die Borger Burg aus dem frühen Mittelalter, die Nutzung der Wasserkraft im "Flussdelta" aus Böhme, Warnau und Bomlitz und die jüngere Geschichte der EIBIA im Dritten Reich werden jetzt ergänzt um ein weiteres Kapitel: Ein Grabhügel, der zu einem Gräberfeld aus der Bronzezeit gehört, wird zurzeit archäologisch untersucht und freigelegt. Beim "Tag der EIBIA/Lohheide" wird Dirk Hering von der Archäologischen Arbeitsgemeinschaft Führungen zur Grabungsstätte anbieten, um vor Ort die Arbeiten zu erläutern. 

20120310 tnp in londonLondon ist zweifellos eine Reise wert. Der Walsroder Stadtarchivar und Vorsitzende des Geschichtshausvereins in Bomlitz, Thorsten Neubert-Preine, war aber nicht aus touristischen Gründen in der britischen Hauptstadt. Sein Interesse galt dem großen Nationalarchiv (The National Archives) in Kew am Rande von London, wo er nach Unterlagen zur Geschichte des Zweiten Weltkriegs und der Nachkriegszeit in unserer Region und zur EIBIA im Speziellen suchte. Schon oft wurde der Historiker mit speziellen Fragen von Interessierten konfrontiert, die er nicht beantworten konnte, weil es hierzu keine Quellen in deutschen Archiven gibt. In London wurde fündig.

20110526 historische gebude   mittelBomlitz und Benefeld haben eine bewegte und besondere Geschichte. Und es gibt heute noch viele Gebäude als stumme Zeitzeugen, die von den Geschichten hinter der Geschichte erzählen können. FORUM Bomlitz und Geschichtshaus-Verein haben mit einem Projekt-Team nun unterstützt durch das Spendenprogramm von Dow Wolff Cellulosics einen Rundweg ausgearbeitet, der die historischen Gebäude in Bomlitz und Benefeld zusammenführt und erläutert. „Wir können eine eindrucksvolle Architektur und besondere Hintergründe vorstellen, die einzigartig sind in der Region“, erklärten Thorsten Neubert-Preine und Torsten Kleiber. "Gebäude erzählen Geschichten. Sie können nur nicht sprechen."

eibia wanderkarte11/2010 - Die Arbeitsgruppe EIBIA im FORUM Bomlitz hat eine Karte der EIBIA herausgegeben. Sie ist im Format DIN A3 und zeigt einen Lageplan der EIBIA auf dem Stand von Anfang der 40er Jahre. Sie ist die erste Karte in einer Größe, die für Wanderer und "Hobby-Entdecker" geeignet ist. Britta Rose hat sich mit dem Thema EIBIA-Karte schon länger beschäftigt: "Man kann zwei Wege gehen: Entweder zeigt man, wie die EIBIA damals war, damit man sieht, welche enormen Ausmaße sie hatte. Oder man macht eine Karte aus der heutigen Sicht, damit man sich bei Wanderungen gut zurecht findet. Wir haben uns für die historische Sicht entschieden, weil man mit der Karte in der Hand auf eine Entdeckungsreise durch die EIBIA gehen kann."

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.