Fahrradbesuch bei der ehemaligen Lehnsherrin

06/2020 - Die erste Erwähnung der Cordinger Mühle ist in einem Vertrag von 1408, als sie an das Kloster Walsrode verkauft wurde. Die Müller in Cordingen waren damit damals die Lehnsnehmer des Klosters: eine Art Pächter, die aber nicht nur Abgaben zu zahlen hatten, sondern auch sogenannte Frondienste zu leisten hatten. Die Lehnsherren wiederum vergaben das Land und boten Schutz. FORUM und Kloster Walsrode belebten diese alten Bande wieder und starteten mit einer Fahrradtour zwischen den alten Verwandten.

 Wer mehr erfahren wollte über die Zeit des Mittelalters in der Region, kam an diesem Nachmittag auf seine Kosten. Mit einer Führung durch die Cordinger Mühle startete das Programm und betrachtete die Zeit aus der Sicht der einfachen Menschen auf dem Lande. Dann ging es mit dem Fahrrad nach Walsrode auf einem Weg, den die Menschen damals sicherlich einige Male zu Fuß gegangen sein müssen. Im Kloster wurde die Gruppe begrüßt von Äbtissin Eva von Westerholt, die sich über den Besuch freute und Näheres zu Kloster und Damenstift erläuterte. Hier stießen weitere Walsroder Teilnehmende hinzu, die mit der Gruppe zurück zur Cordinger Mühle fuhren und dort ihrerseits eine Mühlenführung bekamen. So konnten auf jeden Fall alle Teilnehmenden beide Führungen mitmachen.

"Es ist nicht nur, dass wir die alten Bande wieder erneuern möchten", erklärten Eva von Westerholt vom Kloster und Torsten Kleiber vom FORUM. "Wir wollen auch zum Austausch zwischen den Menschen aus Walsrode und Bomlitz und zu einem schrittweisen Zusammenwachsen beitragen." Beide Institutionen werden gemeinsame Angebote planen und freuen sich schon auf die kommende Zusammenarbeit.

Nachrichten

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.