• Home
  • top - FORUM Bomlitz e.V.

top

02/2022 - Nach langer Coronapause fand endlich wieder ein Konzert der beliebten Konzertreihe „Beflügelt!“ statt. Diesmal luden Waldorfschule Benefeld und FORUM in die Neue Festhalle der Waldorfschule zu einem besonderen „Leckerbissen“ ein. Das „Avin Trio“ konnte gewonnen werden, sein anspruchsvolles Programm einer aufmerksam lauschenden Zuhörerschaft vorzutragen.

08/2020 - Bei Renovierungsarbeiten in einem ehemaligen EIBIA-Gebäude in Benefeld stießen die Eigentümer auf eine schmale und unscheinbare Tür. Sie sieht aus wie eine gewöhnliche Kellertür, wie man sie in älteren Häusern oft antrifft. Erst bei genauerem Hinsehen entdeckten sie drei Texte in kyrillischer Schrift. Ohne zu wissen, was auf der Tür geschrieben ist, waren sie aber sicher, dass sie ein historisches Dokument vor sich haben. Privat gab es Kontakte zur Gedenkstätte Sandbostel, und so gelangte die Tür aus Benefeld 1998 in das dortige Archiv des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers Stalag X B. Eine Gruppe vom FORUM fuhr nun nach Sandbostel und untersuchte das Exponat vor Ort.

12/2021 - Kleine Kinder sind dabei oft erfolgreich und besiegen Erwachsene haushoch. Um Spielen und "Basiswissen Heimatkunde" zu verbinden, will das FORUM ein Memory mit den kulturellen Besonderheiten der Stadt Walsrode herausgeben. In einem Fotowettbewerb werden 28 Motive gesucht, die in das Spiel einfließen sollen. Beim Walsroder Stadtfest im kommenden September will das FORUM die fertigen Memorys dann präsentieren und verkaufen. 

09/2021 - Arno Schmidt schrieb sein Erstlingswerk "Leviathan oder Die beste der Welten" 1946 auf dem Cordinger Mühlenhof. Es endet auf einer gesprengten Brücke. Holte sich der Schriftsteller die Inspiration für die Schauplätze seiner Handlungen in der Benefelder Region? In der Vortragsreihe "Arno Schmidt les'n" von Stadtbücherei Bad Fallingbostel und FORUM stellten Dr. Wolfgang Brandes und Torsten Kleiber die Erzählung vor.

02/2022 - Märchen sind ein Spiegel der Zeit und der Kultur, aus denen sie stammen. Und da Mühlen und Müller zum Alltag der vergangenen Jahrhunderte gehörten, kommen sie z.B. bei den Gebrüdern Grimm immer wieder vor.  Torsten Kleiber vom FORUM führte die Gäste als historischer Knecht Johann vom Cordinger Mühlenhof über seinen "Arbeitsplatz". Er beschrieb sein Leben um das Jahr 1800, die Märchen, die man sich zu seiner Zeit erzählte, und die Hintergründe der Sagen und Erzählungen.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.