An der Lehrde entlang nach Stellichte

06/2018 - Auf der FORUM-Wandertour von Sieverdingen an der Lehrde entlang gab es die Kaffeepause an der Niedermühle in Stellichte, den schon Hermann Löns als "schönsten Ort im ganzen Dorf" bezeichnet hat. Ausnahmsweise brachte Peter Kloy Kaffee und Kekse für die Pause, der sonst die Wanderung führt, aber verletzungsbedingt aussetzen musste. Die Route von etwas elf Kilometern hatte er so präzise vorbereitet, dass Torsten Kleiber ihn vertreten konnte. Drei Stunden war die Gruppe schließlich unterwegs, bis sie wieder am Treffpunkt Gasthaus Homann in Sieverdingen ankam.

 

Abiturienten in musischen Fächern geehrt

06/2018 - Den zehn Abiturienten und Abiturientinnen der Freien Waldorfschule Benefeld war nach den bestandenen Prüfungen die Freude ins Gesicht geschrieben. Antonia Blum und Marius Lang hatten noch einen weiteren Grund sich zu freuen: Sie erhielten als Anerkennung für ihre Leistungen in Deutsch und dem musischen Fach Kunst Buchpreise von den Kulturvereinen TriBuehne und FORUM Bomlitz. Auswahlkriterium war dabei nicht die erreichte Punktzahl im Abiturzeugnis, sondern die Entwicklungsfortschritte, die die beiden Schüler im Laufe der Qualifikationsphase erzielt hatten.

Weiterlesen...

Kultur und Gastfreundschaft im Iran erlebt

05/2018 - Den Iran stellt man sich sicherlich eher so vor, wie man ihn aus den Nachrichten kennt. Das Land hat sich allerdings in den letzten Jahren fortschrittlicher entwickelt als erwartet. Dazu kommen eine alte Geschichte und Kultur. Sabine Sattler-Kosinowski bereiste mit den Landfrauen den Iran und machte sich ihr eigenes Bild. Beim FORUM stellte sie die Sehenswürdigkeiten und die Atmosphäre auf der Tour bei einem Weltreisevortrag vor, der ungewollt tagespolitisch war: Gerade hatte US-Präsident Trump das Atomabkommen mit dem Iran gekündigt und damit weitere positive Entwicklungen erschwert.

Weiterlesen...

Der Walsroder Friedhof ist mehr als 200 Jahre alt

05/2018 - Thorsten Neubert-Preine und Dr. Stephan Heinemann recherchierten zum 200-jährigen Bestehen des Friedhofs Walsrode im Jahr 2015 und erstellten einen historischen Rundweg. Aktuell sind 14 Gräber auf dem Friedhof besonders ausgezeichnet und mit einer Infotafel dokumentiert. Dazu gehört die Grabanlage der Familie Wolff oder die Einzelgräber der Walsroder Bürgermeister Carl Brammer, Friedrich Grütter und Georg Kammerer. Historiker Neubert-Preine führte für das FORUM über den Friedhof und konnte als Stadtarchivar die Persönlichkeiten und Hintergründe für die Gäste vorstellen.

Weiterlesen...

Nicht nur die Geschichte ist in der EIBIA besonders

05/2018 - Das Gelände der ehemaligen Pulverfabrik EIBIA hat eine besondere Geschichte, die regelmäßig in FORUM-Führungen erläutert wird. Das Gelände hat aber auch die Besonderheit, dass es seit seiner industriellen Nutzung eingezäunt war: Anfangs zum Schutz der kriegswichtigen Produktionsstätte und später zum Schutz der Spaziergänger vor den baufälligen Ruinen und Sprengmittelresten. Bis zur Öffnung 1991 entwickelte sich so die Natur ganz unbeeinträchtigt und eroberte sich das Gelände zurück. Förster Richard Brandes vom FORUM erklärte auf einem geführten Spaziergang die besondere Natur in der EIBIA.

Weiterlesen...

Am Mühlentag an das Leben der Müller erinnert

05/2018 - Mittlerweile war es der 25. Deutsche Mühlentag, an dem man in 1.100 Mühlen bundesweit an die besondere Bedeutung der historischen Mühlen erinnerte. Die Cordinger Mühle gehörte auch in diesem Jahr wieder dazu. Und neben Führungen, einem Bastelmodell und einem Funktionsplan der Mühle konnte man einiges über die Arbeit des Kulturvereins FORUM Bomlitz erfahren. Von ihrer Arbeit berichteten auch die Archäologische Arbeitsgemeinschaft im Heidekreis und die Arbeitsgemeinschaft der Verkehrsfreunde, die sich um historische Eisenbahnen kümmern. 

Weiterlesen...

Der Vorrat an Routen durch die Region ist üppig

05/2018 - Wanderführer Peter Kloy vom FORUM Bomlitz hat für seine monatlichen Wanderungen den Anspruch, keine Route zweimal zu gehen. Das wird er auch noch lange schaffen, denn der Vorrat an schönen Wanderstrecken in der Region rund um Bomlitz scheint unerschöpflich zu sein. Im Mai startete man in Bommelsen, wanderte durch Riepe, Meinern und Woltem und hatte eine Kaffeepause in Amtsfelde. Rund dreißig Leute waren angetan von der Strecke, die zwölf Kilometer lang durch Wald und Wiesen führte. Die "Zutaten" für die FORUM-Wanderung haben wieder gepasst.

 

Identität und Kultur der Indios erhalten

05/2018 - Claus Friese aus Soltau besuchte seinerzeit einen Freund, der im Urwald von Brasilien lebte. Ab da war er fasziniert von der Ursprünglichkeit der dortigen Zivilisationen. Seit zwanzig Jahren hat er nun Kontakt zum Stamm der Surui und selbst einen indianischen Namen in ihrem Clan. Über seine Erlebnisse und die gefährdeten Kulturen im Urwald Südamerikas hat er sein Buch "Rio Acima - Stromaufwärts" geschrieben, das er im FORUM vorstellte. "Die Identität, die Kultur und das traditionelle Wissen müssen geschützt und erhalten werden", forderte Friese in seinem Weltreisevortrag.

 

Dürings Haus gefunden, aber wo war die Hütte?

04/2018 - Arno Schmidt hat in dem Kurzroman "Aus dem Leben eines Fauns" wie auch im Rest der Trilogie "Nobodaddy's Kinder" die Region Benefeld als Schauplatz seiner Handlungen genutzt. Die Ortsbezüge sind überwiegend realistisch, und nur gelegentlich schwimmt die Grenze zwischen Wirklichkeit und Fiktion, wenn Schmidt aus literarischen Gründen "abrundete". Auf den Spuren dieser Ortsangaben aus dem "Faun" erkundete eine Lesegruppe aus Münster die Gegend von Benefeld und Hünzingen bei ihrem zweiten Besuch beim FORUM. Das Wohnhaus der Hauptfigur Heinrich Düring war dabei leicht zu finden.

Weiterlesen...

Das Design der Natur fragt nicht nach Gut und Böse

04/2018 - Die Natur hat das Leben von Seeben Arjes stark geprägt. Er war Förster auf dem Truppenübungsplatz Bergen und wurde als Jäger und Schweißhundeführer bekannt. Über seine Tätigkeit wurde im Fernsehen berichtet, und nach zahlreichen Beiträgen in Fachzeitschriften veröffentlichte er auch Bücher. Das Jagdbuch "Dampf im Garten Eden" ist sein bekanntestes und gewann Preise. Beim FORUM präsentierte der Naturfotograf in der Vortragsreihe "Natur und Umwelt" Beispiele dafür, wie sich Tiere auf unterschiedliche Umweltbedingungen und die Herausforderung Mensch einstellen.

Weiterlesen...

Im FORUM auf eine Tasse Kaffee mit Arno Schmidt

04/2018 - Neben Mühlentassen hat das FORUM jetzt auch Arno-Schmidt-Tassen im Angebot, mit denen an seine Benefelder Zeit erinnert werden soll. "Mein Leben?!: ist kein Kontinuum!" ist das Statement auf dem Becher, das der Autor in "Aus dem Leben eines Fauns" seinen - wie oft ihm ähnlichen - Protagonisten Heinrich Düring sagen lässt. Die Karikatur des Meisters auf der Tasse stammt von Rolf Tiemann, der das FORUM für eine Führung zu "Schwarze Spiegel" besuchte. Die Tasse ist erhältlich für 5 EUR bei FORUM-Veranstaltungen, telefonisch unter 0163-1650184 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 

Seite 3 von 38

Go to top

FORUM Bomlitz e.V. © 2013