Aktuelle Seite: HomeAktuellesNachrichtenCordinger Mühle und Tradition

Cordinger Mühle und Tradition

Inschrift von 1810 - kriminalistisches Talent ist nötig

01/2019 - Die frühere Haupttür der Cordinger Mühle war die niedrige an der Seite der Wehrbrücke. Über der Tür ist eine Inschrift aus dem Jahr 1810, die damals beim Neuaufbau der Cordinger Mühle im Türsturz hinterlassen wurde. Sie ist heute leider schon fast verwittert. Nur im rechten Teil kann man heute noch etwas entziffern. Und auf einem Foto von ca. 1930 sieht man zwar noch alles - es ist aber nur so groß wie eine Visitenkarte. Wer kann uns helfen und erkennt mehr oder hat eine kriminalistische Idee, den Text zu dechiffrieren, bitte? Ruhm und Ehre sind ihm oder ihr sicher!

Weiterlesen...

Adventstag in diesem Jahr an der Bomlitzer Kirche

12/2018 - Zu einem letzten Treffen in diesem Jahr bei Glühwein, Musik, Kaffee und Kuchen, Bratwurst und Pommes Frites luden die Paulus-Kirchengemeinde und das FORUM zusammen mit anderen Vereinen ein. Wie im letzten Jahr die Cordinger Mühle in Benefeld war in diesem Jahr die Bomlitzer Paulus-Kirche der Ort für das Zusammenkommen der Bürgerinnen und Bürger. Beleuchtung, Glockenläuten, Angebote auf dem Kirchhof und entspannte Adventsstimmung der Gäste machten einen schönen Nachmittag - und pünktlich zum Start schneite es sogar. Weihnachten kann kommen!

 

So sahen die Müller die Mühle in früheren Zeiten nie

11/2018 - Den Vollmond konnte man in diesem Jahr beim "Abend der historischen Gebäude" zwar nicht sehen, aber dafür leuchtete die Cordinger Mühle in einem besonderen Licht. Rot angestrahlt und von innen beleuchtet machte die Cordinger Mühle ein besonders malerisches Bild, als die Abendführung mit Hostoriker Thorsten Neubert-Preine und Wanderführer Peter Kloy startete. Mit Fackeln beleuchtete sich die Gruppe den Weg zur EIBIA-Filterstation und den Benefelder Hügelgräbern, von wo man die Original-Elektrokarre besichtigen ging. Zurück an der Mühle gab es Glühwein zum Aufwärmen.

 

Grundschulen besuchen die Cordinger Mühle

09/2018 - Ein Kilogramm Mehl kostet nur noch rund 0,50 EUR. Da vergisst man schnell, wie wichtig dieses Lebensmittel auch heute noch ist und wie viel Arbeit in der (über-)lebenswichtigen Mehlproduktion noch vor ca. hundert Jahren steckte. Das FORUM hatte jetzt wieder Grundschulklassen aus Bomlitz und Benefeld zu Gast an der Cordinger Mühle. Auf dem Programm stehen für die Schülerinnen und Schüler das Lebensmittel Mehl und die Mühlentechnik, das Leben der Familie Heino aus dem 19. Jahrhundert - und auch  "Max und Moritz" und "Der Gestiefelte Kater".

 

Die Cordinger Mühle war Zeugin schwieriger Zeiten

09/2018 - Eigentlich ist es eine Selbstverständlichkeit, aber gelegentlich sollte man so etwas in Erinnerung rufen: Das Leben auf dem Lande vor 100, 150 oder mehr Jahren bestand aus harter, lebenslanger Arbeit, und zwar um zu überleben. "Bei einer Dürre, wie wir sie in diesem Jahr bei uns gehabt haben, hätte es früher im Winter wahrscheinlich Hungersnöte gegeben", erklärte Torsten Kleiber vom FORUM beim diesjährigen "Tag des offenen Denkmals". Die Cordinger Mühle war über viele Jahrhunderte Zeugin dieses Lebens der Familien, die an der Cordinger Mühle gelebt und gearbeitet haben und auch gestorben sind.

Weiterlesen...

Froschkönig und Aschenputtel sind immer spannend

08/2018 - Märchen sind für Kinder nicht nur gute Unterhaltung, sondern auch träumerische Reisen in die Phantasie. Vor allem ist die Botschaft der Geschichten zwischen "Es war einmal" und "Und wenn sie nicht gestorben sind ..." immer wieder schön: Am Ende gewinnt das Gute. Beim diesjährigen FORUM-Märchenfest an der Cordinger Mühle war es der "Froschkönig", der das Happy End hatte. Er bekam seinen Kuss von der Prinzessin, und die Kinder, die mit ihren Eltern oder Großeltern an der Mühle waren, bekamen einen entspannten und abwechslungsreichen Tag an einem Ort, der gut zu Märchen passt. 

Weiterlesen...

Die Cordinger Mühle gibt es jetzt als Bastelbogen

07/2018 - Das mehr als 200 Jahre alte Mühlengebäude ist damals auf den Grundmauern einer vorherigen Mühle aufgebaut worden. Ob ein Brand, vielleicht aufgrund einer Mehlstaubexplosion, oder eine Überschwemmung die alte Mühle zerstörte, ist nicht bekannt. Ein Modell der Cordinger Mühle kann man sich jetzt mit einem Bastelbogen selbst bauen, den Heinz Steudle von FORUM konzipiert hat. Es sind vier DIN-A4-Seiten auf dickerem Papier, die ausgeschnitten, gefalzt und geklebt werden müssen. Wenn man möchte, kann man die Bauteile vorher kolorieren. Die Bastelbögen gibt es für einen EUR beim FORUM.

 

Wettbewerb: Schönste Darstellung der Cordinger Mühle

07/2018 - Das Gelände der Cordinger Mühle ist einer der schönsten Orte in der Gemeinde Bomlitz und die Mühle ein wertvolles Baudenkmal. Das FORUM lädt nun ein zum Kreativwettbewerb: Gesucht werden die schönsten Darstellungen der Cordinger Mühle. Die Technik ist nicht vorgegeben, es können also Zeichnungen und Malereien sein genauso wie Fotografien oder Modelle. Kohle, Tusche, Öl, Buntstifte oder auch Wachsmalstifte, schwarzweiß oder farbig - Techniken und Werkzeuge können die Teilnehmenden selbst wählen. Auch Modelle sind zulässig, egal ob aus Papier, Ton oder z.B. Lego.

Weiterlesen...

Nach über 100 Jahren zum ersten Mal aus dem Haus

06/2018 - Die Windfege aus der Cordinger Mühle ist wohl um das Jahr 1900 gebaut worden. Ungefähr seit dieser Zeit wird sie auch in der Cordinger Mühle gestanden und damals für kleine Mengen gedroschenes Getreide "die Spreu vom Weizen getrennt" haben. Für große Lieferungen stand bereits damals ein Aspirateur in der Mühle: ein Automat, der angetrieben durch das Wasserrad mit der Wasserkraft die Spreu mit einer Art Schaufelrad als Ventilator durch ein "Auspuffrohr" nach draußen blies. Die Windfege machte sich bei ihrem Ausflug auf den Weg zum Eine-Welt-Fest an der Paulus-Kirche in Bomlitz.

Weiterlesen...

Kurzfilm zur Cordinger Mühle ist fertig

06/2018 - Die Niedersächsische Mühlenvereinigung will rund zweihundert Mühlen in Niedersachsen mit Kurzfilmen dokumentieren. Der Film zur Cordinger Mühle ist bereits fertig und bei uns auf der Website unter diesem Link zu finden. Ansgar Rahmacher und Florian Butt haben ihn erstellt und uns bei ihrem Besuch noch weitere gute Hinweise gegeben. Die beiden sind Mühlenexperten und haben unserer "alten Dame" ein gutes Zeugnis ausgestellt. Und wenn die Warnau im Herbst ausgebaggert und ein Sandfang gebaut sein werden, wird sie auch wieder zeigen können, was sie alles so drauf hat.

 

Am Mühlentag an das Leben der Müller erinnert

05/2018 - Mittlerweile war es der 25. Deutsche Mühlentag, an dem man in 1.100 Mühlen bundesweit an die besondere Bedeutung der historischen Mühlen erinnerte. Die Cordinger Mühle gehörte auch in diesem Jahr wieder dazu. Und neben Führungen, einem Bastelmodell und einem Funktionsplan der Mühle konnte man einiges über die Arbeit des Kulturvereins FORUM Bomlitz erfahren. Von ihrer Arbeit berichteten auch die Archäologische Arbeitsgemeinschaft im Heidekreis und die Arbeitsgemeinschaft der Verkehrsfreunde, die sich um historische Eisenbahnen kümmern. 

Weiterlesen...

Seite 1 von 5

Go to top

FORUM Bomlitz e.V. © 2013