Herzlich willkommen beim FORUM Bomlitz!

Schön, dass Sie uns auf unserer Website besuchen!

Sie finden hier mehr zur Arbeit unseres Kulturvereins FORUM Bomlitz und zu unserem Veranstaltungsprogramm.

Es wird viel geboten in der Region Bomlitz, aber wie immer "auf dem Land": Man muss wissen wo! Dabei wollen wir Ihnen helfen.
Den FORUM-Veranstaltungsplan finden Sie hier, den aktuellen Programmflyer zum Download hier. Es ist bestimmt wieder einiges für Sie dabei!

Wollen Sie von uns über Kulturtermine informiert werden?
Dann senden Sie uns ein Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Wir halten Sie gern auf dem Laufenden.

Wir freuen uns auf Sie: Schauen Sie bei uns vorbei, melden Sie sich gern bei uns, wenn Sie eine Anregung oder gute Idee für uns haben, und bleiben Sie mit uns in Kontakt. Sie sind bei uns herzlich willkommen!

Es grüßt Sie herzlich
Ihr FORUM Bomlitz e.V.

 

Einladung zum Bomlitzer Krimiwettbewerb 2017

05/2017 - Nach Kirchenkrimis 2013 und Gartenkrimis 2015 wird der Bomlitzer Krimiwettbewerb von Paulus-Kirchengemeinde und FORUM Bomlitz in diesem Jahr fortgesetzt. In 2017 sollen sich die selbstverfassten Krimis um die Cordinger Mühle drehen. Den Teilnehmenden ist überlassen, wie Sie Ihren Mühlenkrimi gestalten. Es können z.B. die Besonderheiten der Cordinger Mühle als Baudenkmal, als Standesamt, als schöner Ort mit Ambiente oder auch einfach als Getreidemühle genutzt werden, in der seit Jahrhunderten Familien gelebt und gearbeitet haben. Der Krimi darf auch "märchen"haft sein oder in der Vergangenheit spielen.

Weiterlesen...

Sommer und sonnige Temperaturen bei Fahrradtour

06/2017 - Das Wetter war wie gemalt. Bei strahlend blauem Himmel mit sommerlichen Temperaturen war der Tag besonders geeignet für die FORUM-Fahrradtour durch die Region. Von Bomlitz ging es über Uetzingen nach Hünzingen, wo - viel zu früh für manche erfahrene Fahrradfahrer - eine Pause beim Forellenhof eingelegt wurde. So gab es neben der sportlichen Betätigung genug Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen. Auf dem Rückweg gab es in Cordingen und Benefeld noch Erläuterungen zu historischen Gebäuden. Nach drei Stunden war es ein runder Nachmittag.

 

Aus der Cordinger Mühle direkt nach Bangkok

06/2017 - Andreas Tietjen hat seine Kindheit und Jugend in Benefeld verbracht. Schon damals regte der Benefelder "Abenteuerspielplatz" der gesperrten EIBIA seine Phantasie an. Schließlich wurde aus ihm auf kreativen Wegen ein Schriftsteller, der mittlerweile eine ganze Reihe von Romanen aus unterschiedlichen Genres geschrieben hat. Seinen letzten Krimiroman "Bangkok Oneway" stellte er in der Cordinger Mühle vor und nahm die Gäste mit auf eine Reise mit Irrungen und Wirrungen durch das südostasiatische Land.

Weiterlesen...

In Altenboitzen kann man über den Jordan gehen

06/2017 - Auch wenn Altenboitzen nicht gerade ein Ortsteil von Bomlitz ist, lohnt sich eine Wanderung durch den hübschen Ort auf jeden Fall. Eine Wassermühle, der Bach Jordan, der sich durch die Landschaft schlängelt, und schöne Wege durch Wald und Felder machen die Route abwechslungsreich. Bei sommerlichem Wetter führte FORUM-Wanderführer Peter Kloy die Gruppe durch die Region. Gestartet wurde am Bahnhof Hollige, zur Halbzeit der ca. 11 Kilometer langen Tour gab es wie immer eine Kaffeepause.

 

Auch auf Gewitter war man in der EIBIA vorbereitet

06/2017 - Neben dem Fahrradweg, der zur Oberschule Bomlitz führt, lagen die Fertigwarenlager der EIBIA, der größten Pulverfabrik im Dritten Reich. Die Schutzwälle und die Zuwegungen für die Elektrokarren sind noch erkennbar. Auf den Wällen sieht man die Ausmaße der ehemaligen Lagerhallen. Bei den Sprengungen nach dem Zweiten Weltkrieg machten es sich die Briten einfach: Die Pfosten der Skelettbauweise aus Stahlbeton wurden gesprengt, der Rest brach automatisch zusammen. Auf den Wällen sieht man noch die Sockel für die Blitzableiterstangen, die mehrere Meter hoch ragten und die Hallen bei Gewitter schützten.

 

Ein sommerlicher Tag am schönsten Ort in der Gemeinde

06/2017 - Bei grandiosem Wetter vergingen sechs Stunden FORUM-Programm beim diesjährigen Deutschen Mühlentag wie im Flug: Mit einer Kurzführung durch die EIBIA, Führungen durch die Cordinger Mühle und die Arno-Schmidt-Ausstellung und einem Musikprogramm von Chorgesang über Akkordeon-, Klaviermusik, Pop- und Bluesmusik wurden den Gästen einiges angeboten. Vom Kleingärtnerverein Benefeld wurden sie zusätzlich mit Bratwurst und vom Elternverein der Grundschule Bomlitz mit Kaffee und Kuchen versorgt. Der Pfingstmontag war wieder ein toller Tag am schönsten Ort in der Gemeinde Bomlitz!

Weiterlesen...

Valentin Bolte "malt, seitdem er laufen kann"

06/2017 - Für den 18-jährigen Künstler Valentin Bolte aus Bad Fallingbostel ist die Ausstellung beim FORUM zwar die erste, wird aber ganz bestimmt nicht die letzte gewesen sein. Der talentierte Abiturient zeigt noch bis zum 29. Juni 2017 eine Auswahl seine Bilder und Zeichnungen und stellt sein Können vor. Von Bleistift, Kohle, Tuschkasten über Acryl bis Öl hat Valentin Bolte alle Techniken bereits praktiziert. "Seit ich laufen kann, male ich alles, was mir über den Weg läuft oder mir in den Sinn kommt", sagt der junge Künstler über seine Passion.

Weiterlesen...

"Clarinet in Love" war musikalische Weltklasse

06/2017 - Das Konzertprogramm "Be-Flügelt!" von Waldorfschule Benefeld und FORUM garantiert bereits seit einigen Jahren eine hohe musikalische Klasse. Beim jüngsten Konzert der Reihe wurde diese Qualität noch einmal besonders hervorgehoben. Mit "Clarinet in Love" begeisterten der litauische Pianist Gintaras Janusevicius und der irische Klarinettist Macdara O'Seireadain das Publikum in der Festhalle der Waldorfschule mit einem besonderen musikalischen Erlebnis. Mit dem Programm starteten die beiden Musiker anschließend eine Tour durch Deutschland und Litauen. 

Weiterlesen...

Auf archäologischen Spuren durch Borg

05/2017 - Gewässer bedeuteten in der Geschichte Zugang zu Lebensmitteln, Transportmöglichkeiten und auch Schutz. Im "Flussdelta" der Gemeinde Bomlitz aus Warnau, Bomlitz und Böhme siedelten daher nachweisbar bereits in der Bronzezeit vor rund 3.500 Jahren Menschen und bestatteten ihre Verstorbenen in Hügelgräbern. Dirk Hering von der Archäologischen Arbeitsgemeinschaft führte für das FORUM die Gäste zum Gräberfeld in Borg. Anschließend besichtigte die Gruppe die mittelalterliche Borger Burg, von der heute nur noch Spuren erkennbar sind.

Weiterlesen...

Wie übersetzt man Arno Schmidt?

05/2017 - "Der Kaffee war auch schon verduftet." Wie übersetzt man Doppeldeutigkeiten, Wortmalerei und Wortspiele, für die der Schriftsteller Arno Schmidt bekannt ist, in andere Sprachen? Die Germanistin Tatiana Baskakova aus Moskau besuchte das FORUM in Bomlitz und berichtete dabei von ihren Übersetzungen zu Arno Schmidts Trilogie "Nobodaddy's Kinder" ins Russische. Welche Stellen waren besonders schwierig beim Übersetzen, und welche sprachlichen Kompromisse musste sie eingehen?

Weiterlesen...

Seite 1 von 30

Go to top

FORUM Bomlitz e.V. © 2013