Herzlich willkommen beim FORUM Bomlitz!

Schön, dass Sie uns auf unserer Website besuchen!

Sie finden hier mehr zur Arbeit unseres Kulturvereins FORUM Bomlitz und zu unserem Veranstaltungsprogramm.

Es wird viel geboten in der Region Bomlitz, aber wie immer "auf dem Land": Man muss wissen wo! Dabei wollen wir Ihnen helfen.
Den FORUM-Veranstaltungsplan finden Sie hier (hier als Google-Kalender), den aktuellen Programmflyer für Januar bis April 2019 zum Download unter diesem Link. Es ist bestimmt wieder einiges für Sie dabei!

Wollen Sie von uns über Kulturtermine informiert werden?
Dann senden Sie uns ein Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Wir halten Sie gern auf dem Laufenden.

Wir freuen uns auf Sie: Schauen Sie bei uns vorbei, melden Sie sich gern bei uns, wenn Sie eine Anregung oder gute Idee für uns haben, und bleiben Sie mit uns in Kontakt. Sie sind bei uns herzlich willkommen!

Es grüßt Sie herzlich
Ihr FORUM Bomlitz e.V.

 

Wettbewerb: Schönste Darstellung der Cordinger Mühle

07/2018 - Das Gelände der Cordinger Mühle ist einer der schönsten Orte in der Gemeinde Bomlitz und die Mühle ein wertvolles Baudenkmal. Das FORUM lädt nun ein zum Kreativwettbewerb: Gesucht werden die schönsten Darstellungen der Cordinger Mühle. Die Technik ist nicht vorgegeben, es können also Zeichnungen und Malereien sein genauso wie Fotografien oder Modelle. Kohle, Tusche, Öl, Buntstifte oder auch Wachsmalstifte, schwarzweiß oder farbig - Techniken und Werkzeuge können die Teilnehmenden selbst wählen. Auch Modelle sind zulässig, egal ob aus Papier, Ton oder z.B. Lego.

Weiterlesen...

FORUM-Gruppe besuchte Mozarts "Zauberflöte"

04/2019 - Mozarts "Zauberflöte" ist wohl die beliebteste deutsche Oper und muss 1791 im Jahr der Uraufführung gewirkt haben wie ein Musical mit Popmusik. Mit einer Gruppe von dreißig Leuten besuchte das FORUM in der Staatsoper Hannover eine der aktuellen Aufführungen. Papagena und Papageno, die "Königin der Nacht", Pamina und Tamino wurden präsentiert in einer bewusst modernen Inszenierung. Die Musik war aber natürlich so begeisternd wie immer. Die Bomlitzer Gruppe hatte einen tollen Abend, genoss die Musik und die Atmosphäre und hatte mit dem Erixx eine bequeme und stressfreie An- und Heimreise. Die nächste Opernfahrt geht im Juni zu Wagners "Fliegendem Holländer".

 

Philostratos bei "Enthymesis" begleitet

04/2019 - Bereits nach einigen Wochen am Cordinger Mühlenhof setzte sich Arno Schmidt an den Küchentisch und schrieb eine Erzählung nieder, die allerdings erst mehr als drei Jahre später veröffentlicht wurde. "Enthymesis oder W.I.E.H." war der dritte Teil der Reihe "Arno Schmidt les'n" von Stadtbücherei Bad Fallingbostel und FORUM, in der Texte von Arno Schmidt vorgestellt werden, die entweder in der Region entstanden oder hier handeln. Dr. Wolfgang Brandes und Christoph tom Diek trugen die Erzählung vor und gaben viele erläuternde Informationen, die hilfreich waren für die Einordnung des Textes.

Weiterlesen...

Please allow me to introduce myself

03/2019 - Einen Tag vor dem (ersten) Brexitdatum wurden in einem Englisch-FORUM die möglichen Folgen besprochen. Natürlich auf Englisch, und wenn das nicht reichte, durften die Teilnehmenden auf "Germish" umschalten. Wichtig ist nur, dass die eigenen Kenntnisse aufgewärmt werden. Neben dem Brexit wurde unter anderem ein Songtext von den Rolling Stones gemeinsam übersetzt. "Sympathy for the Devil" ist nicht - wie vielleicht vermutet - ein Lied von Teufelsanbetern, sondern ein interessanter und tiefsinniger Song über das grundsätzlich vorhandene Böse in der Welt. Es lohnt sich, genauer hinzuhören.

 

Einige Versorgungsleitungen gibt es noch

03/2019 - Die Gemeinde Bomlitz bereitete die EIBIA als Naherholungsgebiet in den 1980er Jahren vor und demontierte die kritischen Versorgungsleitungen. Druckleitungen für Fernwärme und Brauchwasser verblieben im Gelände und treten noch gelegentlich zutage. Die Leitungen auf dem Foto befinden sich in einem Versorgungsschacht, der neben einem offiziellen EIBIA-Weg nicht weiter auffällt. Aber Vorsicht: Die Rohre sind zwar ungefährlich, die Schächte allerdings brüchig und baufällig. Sie dürfen wegen Verletzungs- und sogar Lebensgefahr nicht betreten werden. Man sollte diese Warnung dringend ernst nehmen.

 

Das machen wir mit Ihrem Jahresbeitrag von 12 EUR

03/2019 - Zur FORUM-Jahreshauptversammlung gehört auch der Finanzplan. Kultur ist selten kostendeckend. Das FORUM finanziert seine ca. achtzig Angebote zur Hälfte mit einem Zuschuss der Gemeinde und zur Hälfte aus Beiträgen der mehr als 360 Mitglieder. Von den 12 EUR Jahresbeitrag werden mit 3 EUR Veranstaltungen an der Cordinger Mühle bezuschusst, mit 2,30 EUR Konzerte und mit 2 EUR Vorträge. 1,20 EUR fließen in die Öffentlichkeitsarbeit und 1,40 EUR in unsere Veranstalterhaftpflicht. Dazu kommen Wanderungen, Ausstellungen, sonstige Veranstaltungen und Verwaltung. Wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit mit 12 EUR im Jahr als Mitglied unterstützen, damit wir auch zukünftig für Sie Kulturarbeit aus der Region für die Region anbieten können.

 

Das Leben bestand damals aus Arbeit

03/2019 - Das Leben der Familie Heino, die im 19. Jahrhundert auf dem Mühlenhof lebte und arbeitete, ist mit den vorhandenen Quellen noch am besten dokumentiert. Schnell wird klar, woraus das Leben an der Mühle und auf dem Vollhof im heutigen Benefeld bestand: aus lebenslanger Arbeit, an sechs Tagen in der Woche von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang und ohne Urlaubstage im Jahr. In dieser Zeit wurde für das "tägliche Brot" gearbeitet, um zu überleben, und man begann als Kind, das bereits auf die Hühner oder später auf die Ziegen oder sogar Kühe aufpassen konnte. Schließlich arbeitete man auch im Ruhestand solange, wie man es körperlich möglich machen konnte.

Weiterlesen...

Sibirien hat phantastische Landschaften

02/2019 - Der Baikalsee ist der älteste Süßwassersee der Welt und mit mehr als 1600 Metern auch der tiefste See der Erde. Zum Vergleich: Der Baikalsee hat fast 500-mal so viel Wasser wie der Bodensee. Harry und Heidi Vogt aus Bad Fallingbostel stellten bei ihrem Weltreisevortrag im FORUM nicht nur den Baikalsee vor, sondern auch Städte wie Jekaterinenburg und Irkutsk. Sie berichteten auch von ihrer Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn, der legendären Hauptverkehrsachse Russlands. Eindrucksvoll und auf jeden Fall empfehlenswert für eine Reise empfanden die beiden Referenten Sibirien: "Es gibt hier viel zu entdecken."

 

Albanien hat die "Stadt der tausend Fenster"

12/2018 - Der Fotograf Ralph Volkland ist häufiger Gast in Indien. Sein zweitliebstes Reiseland ist aber Albanien, das der Walsroder bei einem FORUM-Weltreisevortrag mit Fotos und Impressionen vorstellte. Das ungewöhnliche Reiseland besticht durch malerische Landschaften mit Gebirgszügen und traumhaften Stränden, gut erhaltenen Burgfestungen und alten Städten vor dem Hintergrund einer 3000 Jahre alten Geschichte. Zu diesen Städten gehört z.B. Berat, die "Stadt der tausend Fenster". Ralph Volkland lernte bei seiner mehrwöchigen Reise die gastfreundlichen Familien kennen und konnte von einem Land berichten, das auf jeden Fall eine Reise wert ist.

 

Chor Harmonie in Bomlitz - immer wieder schön

03/2019 - Bereits zum sechsten Mal stoppte der russische Chor Harmonie aus St. Petersburg auf seiner Tournee durch Deutschland in Bomlitz und begeisterte sein Publikum. Bei jedem Besuch bringen die Musiker trotz ihrer Routine im Konzertieren eine stimmliche Qualität, Abgestimmtheit im Chor und vor allem sichtbare Leidenschaft für die Stücke mit, die sie vortragen. In der Bomlitzer Paulus-Kirche kommt ihr mehrstimmiger Chorgesang besonders gut zur Geltung, und auch, wenn man die russischen Texte nur mit den vorherigen Erläuterungen der Moderatorin Genja Stammen versteht, spürt man den starken Ausdruck des Ensembles, der die Gäste immer wieder bewegt.

 

Seite 1 von 42

Go to top

FORUM Bomlitz e.V. © 2013